Miietkaution zurück ohne Quittung als Beweiss

3 Antworten

Das läuft auf einen Prozess mit ungewissem Ausgang hinaus.

Mögliche Position zur Begründung der Klage:

Der Vermieter hätte doch bestimmt die Kaution, die ja im Vertrag festgehalten ist, angefordert, wenn sie nicht bei der Übergabe in Bar gezahlt worden wäre. Also ist sie bezahlt und muss zurück gezahlt werden.

Gegenposition des Beklagten:

Die Mieterin machte einen seriösen Eindruck und weil sie ja mit dem Laden frisch gestartet ist, war ihr Frist gewährt worden und später ist es vergessen worden nachzufordern.

Ich denke ich würde die Prozesskosten nicht riskieren.

und später ist es vergessen worden nachzufordern.

In meinen Augen Pech für den Vermieter..

3

Traurige Geschichte! Mein Beileid, schicke Blumen!!

Ist damit irgendeine Frage verbunden gewesen?

Mein Rat: Demnächst unbar zahlen.

Ist damit irgendeine Frage verbunden gewesen?

Trotz fehlendem Fagezeichen ist

hat sie die Kaution ganz verloren.

als Frage zu werten.

Was aber mein Unverständnis nicht beseitigt.

1

Ein Forderungsanspruch setzt eine Rechtsgrund voraus. Wie will man etwas wg. ungerechtfertigter Bereicherung herausklagen, was man nachweilich garnicht herausgegeben hat?

Natürlich reicht es nicht, auf vertragliche Kautionsvereinbarung zu verweisen, wenn sich die Beklagte als Zeugin an den Vorgang "nicht erinnern kann" oder dem Empfang sogar bestreitet und ihrerseits vorträgt, einen Kautionsanspruch vereinbart zu haben und beanspruchen konnte, gleichwohl aber darauf tatsächlich verzichtet zu haben :-)

Eine Klage wäre da kostenpflichig abzuweisen und lohnt das Prozesskostenrisiko nicht.

G imager761

Hallo, kann meine Vermieterin beim Auszug noch die Mietskaution komplett verlangen ?

Wir sind im März hier eingezogen und haben bis heute noch keinen Mietvertrag trotz mehrfacher Nachfrage, haben auch keine Konto Daten zur mietüberweisung bekommen, dies auch auf mehrfacher mündlicher und schriftlicher Nachfrage. Zudem haben wir wiederum keine Daten bekommen um den Strom oder der gleichen anzumelden.

Nun haben wir eine neue Wohnung gefunden in die wir diese Woche noch einziehen haben schriftlich bei der Vermieterin gekündigt die Kündigung tritt am 31.07.2018 in Kraft. Nun will die Vermieterin die Miete für Juni und Juli aufs mal daswir ihr die für Juli noch nicht aushändigen müssen wissen wir bereits jetzt ist es nur so das sie die komplette Kaution die nicht in einem Vertrag festgehalten ist beim Auszug haben möchten muss ich mich dem fügen oder kann ich Ende der Woche wenn ich aus der Wohnung draußen bin mit ihr eine Wohnungsbesichtigung machen ihr die Schlüssel übergeben und brauch mir über die Kaution keine Gedanken mehr zu machen?

Die Miete für die drei Monate die wir jetzt hier drin wohnen haben wir ihr inzwischen mit ach und Krach übergeben da sie das alles in Bar und ohne Zeugen machen wollte ob sie das ohne Quittung machen wollte weiß ich nicht wir haben jedenfalls von der Vermieterin die Möbel abgekauft zu der meinte die Vermieterin sie solle uns auf keinen Fall eine quittung ausstellen.

Wir sind leider nicht die einzigen Mieter die mit ihr diese Probleme haben ...

Ich würde mich über eine schnelle Rückmeldung freuen

Mfg

...zur Frage

GRUNDSICHERUNG auf DARLEHENSBASIS bei ETW ?

Hallo, ich bewohne eine kl. Eigentumswg., ein Geschenk meines Vaters vor 7 J. Dann bin ich (schuldlos ) in die Altersarmut gekommen. Zum Antrag auf Grundsicherung musste ich einen Darlehensvertrag unterschreiben, nehme an, wegen der ETW. Da ich mir notwendige Renovierungs.-/ Reparaturkosten zukünftig nicht mehr leisten kann, ist ein gewisser Werteverfall der ETW langfristig vorprogrammiert. Also würde nach Abzug der gezahlten Sozialgelder vom ( bei Verkauf ) erzielten Verk.-Preis doch immer weniger übrigbleiben-zumindest in Relation o.so.

Hinzu kommt ein vor Jahren eingerichteter u.längst ausgereizter Dispo, den ich nicht mehr ablösen kann.Die Zinsen brechen mir noch das Genick, da ich jeden Monat weniger zum Leben habe.Die Bank wechseln um so sehr hohe Zinsen u. Kontoführungsgebühren einzusparen ist nicht möglich,da nur Grundsicherung.Umwandlung in einen Kleinkredit (2000€) oder eine Hypothek auf die unbelastete ETW auch nicht. Ich sehe als einzige Möglichkeit den Verkauf der Wohnung, Rückzahlung der Sozialleistungen,Dispo bezahlen/ Bank wechseln, Mietwohnung finden u. später erneut (wenn Geld aufgebraucht) Grundsicherung beantragen.... Aber wovon soll ich die Kaution bezahlen wenn die ETW noch nicht verkauft ist? Wie und womit soll ich überhaupt anfangen? Hat jemand von Euch Erfahrung oder Tipps für mich, wie ich aus der Misere herauskommen kann? Leider kann ich aus gesundheitlichen Gründen nie mehr arbeiten.Ich bin 63J.

Wofür bezahlt man viele Jahre Sozialabgaben, wenn man Sozialhilfe zurück bezahlen muss?!

Vorab ein großes DANKE an Euch für's Lesen, Denken und Antworten !!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?