Frage von racebernd, 29

Mietwagen gebucht für 1 Tag in Birmingham GB-mit Vorauszahlung. und Vertragskonform abgegeben - Nachforderung 4 Tage plus Benzin 236€ nach 1 Tag. Rechnun ?

Mietwagen abgegeben 11.07.2017 -16 Uhr vollgetankt . Tankquittung von 15:54 Uhr vorhanden ,Flug ging ab Birmingham 18:30 Uhr. 2 Kollegen als Mitfahrer zeugen für Korrektheit.Rückflug mit Flybe nach Stuttgart 11.07.2017 um 18;30 Uhr. Buchung des Fahrzeuges war von 10.07.2017 bis 11.07.2017. Vorauszahlung ohne Selbstbeteiligung plus Zusatzfahrer waren am 3.07.2017 - 107,55 €.

Rechnung erhalten per email aus England am 15.07.2017. Rückgabe des Mietwagens 14.07.2017 plus Tanken . Durch diese Falschangaben wurde mir ein zusätzlicher Betrag von 230,35 € auf der Kreditkarte abgebucht. Wer verhilft mir zu meinem Recht ? Rechtsschutz,ADAC Autovermietung,Europcar in England oder nur privater Anwalt?

Antwort
von betroffen, 19

Erst mal beim ADAC melden, scheinbar hast Du über den, den Mietwagen gebucht. Meines Wissens steht in deren Unterlagen, dass man sich bei Problemen an sie wenden soll.

Antwort
von hildefeuer, 16

Anfänger-Fehler bei Rückgabe des Mietwagens. Sie müssen sich die Rückgabe auf dem Protokoll quittieren lassen und nicht den Schlüssel nur irgendwo einwerfen. Das war der Fehler. Das wird von den Mietwagenfirmen immer ausgenutzt. Die möglichen Zeugen nutzen da wenig. Besser Fotos machen. Ferner den Umsatz beim Kreditkartenunternehmen reklamieren. Ferner würde ich in D Anzeige erstatten wg. Betrug. Das ganze der Rechtsschutzvers. melden.

Ich hatte das auch in Malaga. Die von der Autovermietung Record meinten, ich solle den Schlüssel in die Box werfen. Quittieren wollten sie nix, sie verstanden kein Englisch. Erst als ich laut geworden bin und die Security auflief, haben die alles fein quittiert.


Antwort
von Brigi123, 12

Frag mal die Kreditkartenbank, das ist ja eine mißbräuchliche Buchung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten