Mietvertrag kündigen?!

1 Antwort

Der Ex-Partner kann nicht gezwungen werden sein Mietverhältnis zu kündigen. Aber Deine Mutter (Unterschrift) kann das Mietverhältnis fristgerecht Kündigen(schriftlich), sie ist die Erziehungsberechtigte und ist für das Wohl(es besteht die Gefahr für Laib und Leben)ihres Kindes verantwortlich.

Trotz Auszug weiter Miete zahlen?

Meine Schwester (20 Jhare) ist vor 2 Jahren mit ihrem Freund zusammen in eine eigene Wohnung gezogen. Der Mietvertrag wurde vorsichtshalber auf beide ausgestellt. Jetzt zieht meine Schwester aber aus, da es mit dem Freund nicht mehr hinhaut. Er will die Wohnung behalten. Sie hat sich eine eigene Wohnung gesucht und hat gleichzeitig ihren Anteil an der alten Wohnung gekündigt, so wie der Vermieter es ihr gesagt hatte. Jetzt hat sie ein Schreiben des Vermieters erhalten, in dem steht, dass die Kündigung Ihres Anteils der Wohnung zum 31.01.2010 angenommen wurde, und sie bis zu diesem Datum noch weiterhin mit Vertragspartnerin wäre. Der Ex meiner Schwester sagt, das bedeutet, dass sie noch bis Januar 2010 weiterhin die Hälfte der Miete und der Nebenkosten bezahlen muss. Stimmt das? Sie wohnt doch gar nicht mehr dort, warum muss sie dann für ihren Exfreund noch so lange die Miete mit bezahlen?

...zur Frage

Geld ausgelegt ohne handfesten Vertrag - Erfolgsaussichten das Geld wieder zu bekommen?

Guten Tag. Ich habe einem ehemaligem Freund Geld in Form einer beglichenen Rechnung "ausgelegt". Beide sollten eigentlich jeweils die Hälfte der selbigen übernehmen und um es nicht weiter zu verkomplizieren habe ich ihm seinen Anteil erst einmal bezahlt. Nun zahlt er schon seit einiger Zeit nicht. Da ich weitestgehend darin vertraut habe, dass er das Geld zurück zahlt, gibt es auch keinen schriftlichen Vertrag. Wir beide sind aber nachweislich im Mietvertrag als gleich berechtigt bzw. Eigene Parteien vermerkt und der Vermieter kann auch bestätigen das die komplette Zahlung über mein Konto lief. Des weiteren stehen Kontoauszüge und auch Chatverläufe zur Verfügung. Aus letzteren ist auch eindeutig von seiner Seite aus zu ersehen, dass er sich der Schulden bewusst ist.

Langer Text kurze Frage: Wie stehen die Chancen dieses Geld noch einmal wieder zu sehen? Notfalls auch auf dem beschwerlichen Weg.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Leibrentenregelung?

Meine Mutter hat ihr Haus vor ca 16 Jahren meiner Schwester gegen Zahlung von einer kleinen Leibrente überschrieben. Sie wollte nicht alleine im Haus leben, da sie es alleine nicht mehr finanzieren konnte. Meine Schwester ist mit Mann und Kind in das Haus (unten) eingezogen, meine Mutter wohnt seitdem oben. Ca. vier Jahre später hat meine Schwester sich scheiden lassen, die gesamte untere Haushälfte samt Garten vermietet, ist in eine Wohnung gezogen und zahlt von diesen Mieteinnahmen, die ja nun an sie gehen, die kleine Leibrente an meine Mutter und die Miete, die für Ihre Wohnung anfällt. Meine Mutter wohnt weiter oben im Haus. Der Leibrentenvertrag liegt mir nicht vor. Nun wird meine Mutter langsam gebrechlicher und es stellt sich ja auch die Frage, wer für Kosten aufkommt, die anfallen, wenn meine Mutter Pflege benötigt oder schlimmer...eben alle weiteren Kosten, die für Kinder anfallen, wenn der Eltern alt werden. Ich habe leider kein Geld und mache mir nun doch etwas Sorgen, dass ich - obwohl praktisch ja enterbt, nun auch u.a. für diese Kosten aufkommen muss. Ich lebe allein- erziehend (ohne Unterhalt vom Kindsvater) mit meinem Sohn, der inzwischen eine Lehre angefangen hat in einer Mietwohnung und habe einen einigermaßen ordentlich bezahlten Job im Büro. Da meine Schwester vor kurzen, als meine Mutter krank war und es darum ging, wer sich um sie kümmert, sich dahingehend geäußert, dass es hierbei nicht um Erbschaftsangelegenheiten, sondern um die Pflege ihrer sowohl auch meiner Mutter ginge, scheint ihre Position klar. Auch wenn sie Nutznießerin des Hauses /Hauseigentümerin ist - ich also nichts von dem Haus bekommen werde, muss ich mich mit um die Pflege kümmern. Mir macht das alles Angst. Ich habe kaum Erspartes. Bin praktisch von meiner Mutter enterbt, werde aber, so wie es aussieht u.a. auch finanziell mit eintreten müssen, wenn es dazu kommt, obwohl meine Schwester nach dem Tod meiner Mutter das Haus verkaufen wird und im Gegensatz zu mir eine wohlhabende Frau ist? Wie gesagt, den Vertrag haben sie mir nie gezeigt.Was kann ich tun? (... außer mich erschießen....)

...zur Frage

Kündigung Mietvertrag

Hallo

es ist so weit

Tschüß Mietwohnung hallo Eigentumswohnung aus Neubau.

Blöde Frage bei wem kündige ich meinen MV ? Hausverwaltung oder Vermieter oder beide ? In welcher Form damit es bomebnfest ist ? Vermieter ist eher ein schwieriger Mensch

Danke

...zur Frage

Können ungeborene Kinder erben?

Freundin ist schwanger. Freund - schwerreich - verunglückt. Sie wird von der Familie gemieden. Erbt das ungeborene Kind, obwohl noch ein Bruder und eine Schwester des Verstorbenen da sind?

...zur Frage

Eigenbedarf angemeldet, obwohl der Vermieter es bei Vermietung ausgeschlossen hat!

Hallo Community, meine Schwiegermutter hat vor 2 Jahren hier bei uns am Ort eine Wohnung angemietet. Der Vermieter hat sich damals auf unserer Rückfrage mündlich geäußert, dass eine Eigenbedarfskündigung niemals kommen wird, da er einen anderen Lebensmittelpunkt hat. Für meine Schwiegermutter ist es schwierig, dass sie nun wieder umziehen soll. Hat so eine Aussage Bestand, wenn man dagegen klagt, was meint Ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?