Mietrückstand nach Auszug: Vermieter klagt und hält Kaution zurück

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich darf er die Kaution zurückhalten. Schließlich dient dieser u. A. zur Absicherung noch evtl. ausstehender Zahlungen. Aber eigentlich hat der Mieter trotzdem ein Anrecht darauf, dass ihr die Miete normal zahlt. Das einfachste wäre doch, wenn ihr mit dem Vermieter sprecht und er wirklich die NK mit der ausstehenden Miete verrechnet.Durch die Kaution und der NK wird die ausstehende Miete doch gut gedeckt sein, oder?

Deshalb verstehe ich jetzt nicht, wo das Problem liegt. Wenn das Geld nicht reicht, wird er wohl zahlen müssen. Schließlich steht er mit im Mietvertrag und haftet demnach gesamtschuldnerisch.

Theoretisch darf der Vermieter die Kaution für solche Zwecke nicht zurückbehalten. Praktisch kann er jedoch mit seinerseits unbestrittenen! Forderungen die Aufrechnung erklären

Fristsetzung bei Kautionsrückzahlung nach Einbehalten?

Hallo,

nachdem ich am 22.12.2010 aus meiner Wohnung ausgezogen bin, gab es von den Stadtwerken Düsseldorf eine Endabrechnung für Strom. Ich war der Meinung, dass ich einen Kurzzeitmietvertrag abgeschlossen habe, der alle Kosten abdeckt, da mir dies bei der Besichtigung vom Vermieter so gesagt wurde. Deshalb hatte ich mich vorerst geweigert, die Stromabrechnung zu zahlen. Wegen dieser Sache hat der Vermieter die Hälfte meiner Kaution einbehalten.

Vor 2 Wochen kam ein gerichtlicher Mahnbescheid wegen dieser Stromforderung. Letzte Woche habe ich die Rechnung beglichen, weil ich es nach 2 Jahren leid bin, mich mit dieser Sache auseinanderzusetzen und auch keinen Nerv dafür habe, in ein Gerichtsverfahren zu gehen.

Nun möchte ich meine Kaution vom Vermieter zurückfordern, da die Sache nun geklärt ist. Kann ich in dem Brief an den Vermieter die Kaution sofort mit einer Fristsetzung (z. B. 14 Tage) einfordern? Oder muss ich zuerst einen "normalen" Brief mit der Bitte um Rückzahlung schreiben und wenn dann nichts passiert, noch mal einen Brief mit Fristsetzung versenden?

Vielen Dank und viele Grüße!

...zur Frage

Kaution einbehalten, wegen Backblech

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich hab mal eine Frage, ich habe jetzt ein paar Monate in einer 3er Wg gewohnt. Nun bin ich ausgezogen und der Vermieter hat Geld von meiner Kaution einbehalten. Auf meine Nachfrage hin, erklärte er mir, er habe das Geld einbehalten, weil der Herd, genauer das Backblech- den wir gemeinsam genutzt haben- nicht richtg sauber war, er das jetzt gemacht hat und ihn das so gärgert hat, dass er jetzt Geld einbehalten hat. Darf er das?

Die Zimmerübergabe hat ohne Vermieter stattfinden müssen, da dieser trotz Ankündigung nicht da sein "konnte".

Eine Weitere Frage: 180 Euro im Monat an Nebenkosten (für 3 Personen) is viel, oder? Vor allem wenn ich 3 von 6 Monaten nicht in der Wohnung war.... Kann ich mit einer Rückzahlung rechnen??

Vielen Dank für Ihre Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?