Mietrecht?Müssen ganz schnell ausziehen.Wegen neuer Arbeit.Habe Mietschulden .Neuer Nachmieter ist da,die sofort ei ziehen würden.Mietschulden in Raten?

1 Antwort

Diese Frage solltest Du Deinem Vermieter stellen, denn dieser muß sowohl dem von Dir genannten Nachmieter zustimmen als auch der Nichteinhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist. Die Mietschulden können ja möglicherweise teilweise mit der Mietkaution verrechnet werden; ob der Vermieter sich auf eine Ratenzahlung einläßt hängt alleine von ihm ab.

1

Nachmieter passt ja alles total,erst wurde alles zugestimmt ,auch mit der Mietkaution ,jetzt auf einmal nicht mehr.Und das von der zuständigen Dame ,die auch bei anderen Mietern seeeehr unbeliebt ist.Ob es was bringt mit dem Geschäftsführer zu reden?

0
27
@Timochen

Sachen kann man fragen - kennt hier jemand den Herrn?

0
41
@Timochen

War die Frage noch verständlich, bringst Du jetzt mit Deinem Kommentar alles etwas durcheinander. Da Du von einer Dame sprichst handelt es sich hier entweder um eine Wohnungsgenossenschaft oder einer Hausverwaltung.

Wenn Du schon eine Zustimmung hattest, dann frage ich mich, warum diese jetzt wieder zurückgezogen wurde. Hier gibt es noch Zusammenhänge, die Du nicht offengelegt hast.

1

Vermieter reagiert wochenlang nicht auf Kündigung und anderes - was tun?

Hallo, ich muss leider etwas ausholen, um unser Problem zu erklären: Wir (mein Verlobter und ich) sind zum Juli in eine frisch teilsanierte Wohnung gezogen. Am Anfang gab es kleine Probleme, die wir immer schnell mit der Frau des Vermieters per Mail lösen konnten. Anfang/Mitte Dezember bat ich die Wohnzimmertür reparieren/nachbessern zu lassen, da sie nicht schließt. Ich erhielt nie Antwort. Einen Monat darauf richtete ich noch eine Anfrage an den Vermieter, wegen mangelhafter Arbeit bei der Sanierung bzw. beim Kücheneinbau. In der Wohnung befindet sich eine neue EBK, die wir mit monatlich 100,-€ (5 Jahre) abzahlen. Wieder keine Reaktion. Inzwischen hatte sich aber ein ganz anderes Problem aufgetan: Die Fima in der mein Verlobter arbeitet droht pleite zu gehen, drei Monate war sie nicht in der Lage das Gehalt voll und fristgerecht zu bezahlen, daher suchte er nach einer neuen Stelle. Die fand er auch recht schnell, allerdings nicht in der gleichen Stadt, sondern in der Stadt in der ich arbeite und zu der ich täglich 2 Stunden (hin und zurück) pendle. Also möchten wir jetzt dort hin umziehen. Die Kündigungsfrist bei dem Job meines Verlobten betrug nur einen Monat, bei der Wohnung sind es aber 3 Monate, allerdings muss er den neuen Job am 1.3. antreten. Wir haben Ende Januar die Kündigung per Post geschickt, mal wieder keine Reaktion! Uns ist klar, dass wir kein Recht haben früher auszuziehen, aber hätten wir nicht wenigstens eine Kündigungsbestätigung bekommen müssen? Wir haben darum gebeten schon zum März ausziehen zu können und vorgeschlagen Nachmieter zu suchen, was wir dann auch getan haben, obwohl wir keine Antwort hatten. Nach einer gewissen Zeit haben wir bei den Vermietern angerufen, das Telefon ist abgestellt... Einige Zeit später sind wir mal an deren Haus vorbei gefahren, kein Name mehr an Klingel und Briefkasten... Also habe ich unseren Vermieter gegooggelt und seine Firma ausfindig gemacht und dort mal angerufen, aber er ist angeblich nie da (bei den 2mal die ich´s versucht habe). An die Firmen-E-Mail-Adresse haben wir dann nochmal die Kündigung geschickt, keine Reaktion, auch kein Rückruf um den ich gebeten hatte. Dann habe ich von Nachbarn die Handynummer seiner Frau bekommen und diese in Frankreich erreicht. Sie ist Französin und lebt wohl den Winter über dort. Das führte allerdings zu einer prompten Reaktion seinerseits, er wollte die Selbstauskünfte der Wohnungsinteressenten haben! Es schien also, als wäre er einverstanden, dass wir zum März ausziehen. Wir haben 3 gutsituierte junge Paare vorgeschlagen, alle uns ähnlich, so dass sie seinen Vorstellungen entsprechen müssten und ins Haus passen. Das war vor 10 Tagen, seit dem wieder keine Reaktion! Auch nicht, als ein Paar abgesprungen ist, was ich ihm natürlich gleich weiterleitete. Und auch nicht, als ich für dieses Paar neue Interessenten gefunden habe und ihm die Selbstauskunft schickte. Was sollen oder können wir jetzt machen??? Danke im voraus V.

...zur Frage

3 Nachmieter gefunden-Vermieter angeboten, dieser vermittelt weitere Wohnung an diese, rechtens?

Um früher aus dem Mietvertrag zu kommen, wurde mit dem Vermieter vereinbart, daß man sich um Nachmieter bemüht. Drei waren nach Inserat gleich gefunden. Zwei kame nicht in Frage, dem dritten bot der Vermieter eine andere Wohnung im Block nun an, die ihm auch gehört. Darf er das? Ist man damit aus dem Schneider, und kann ohne Verlust ausziehen, vor Ablauf der KÜndigungsfrist. Vermieter verneint das nämlich. Was nun?

...zur Frage

Abfindung an Mieter bei Auszug wg. Sanierung. Wie bestimmt man die Höhe?

ich wohne in einem Ballungsraum. Mietwohnungen sind teuer und der Markt sehr eng, heisst: man bekommt schwer eine gute neue Mietwohnung.

Ich wohne schon lange (5 Jahre) in meiner Wohnung, nun soll das ganze Haus saniert werden. Daher sollen alle Mieter raus. Ich bin ja gewillt, eine neue Bleibe zu beziehen, finde aber nichts.

Nun wird mir eine Abfindung angeboten. Wie soll ich hier vorgehen? Anwalt einschalten? Welche Höhe in Monatsmieten könnte ein gutes Angebot sein? Bisher werden mit 2 MM angeboten.

...zur Frage

Eine Fliese bei Auszug kaputt gegangen, diese gibts nicht mehr, was nun?

Mein Sohn hab beim Auszug aus seiner Wohnung eine Fliese beschädigt, da das Bad sehr alt ist, gibts diese Fliese in dieser Farbe (bahamabeige) nicht mehr-müssen nun alle raus und ist bedingt hierdurch damit zu rechnen, daß er seine hinterlegte Kaution über 1000 Euro nicht mehr kriegt?

...zur Frage

Erbengemeinschaft - Auszahlen - gerecht

Hallo, 2 Brüder erben je ein Wohnaus mit unterschiedlichem Gesamtwert von ihren Eltern. Haus1 hat 5 Wohneinheiten, Haus2 hat 4 Wohneinheiten und eine Bäckerei, welche mehr Mieteinnahmen einbringt und deshalb einiges höher bewertet wird. Wenn es nun zum Erbfall kommt, muß Erbe von Haus2 seinen Bruder auszahlen oder der Ausgleich erfolgt aus anderweitigem Kapital der Eltern. Nun meine Frage: Was passiert, wenn der Bäcker nach Ende der vereinbarten Mietfrist (läuft nur noch 2 Jahre) mitteilt, daß er den Standort aufgibt, da er sich nicht mehr lohnt? Das Mietshaus befindet sich in einer Stadtrandlage und es ist ungewiss, ob sich so schnell (oder überhaupt) ein neuer Bäcker findet, der dort eine Filiale eröffnen will. Das Risiko, keinen neuen Bäcker zu finden ist jedenfalls ungleich höher, als nur einen neuen Nachmieter zu finden. Dies würde bedeuten, daß die Räume leerstehen. Ein Umbau in eine Mietwohnung ist absolut unrentabel. Kann der Erbe von Haus2 darauf bestehen, daß dieses Risiko mitbetrachtet wird und im Erlebensfall eine neue Bewertung der Objekte erfolgt? Dies hätte natürlich Auswirkungen auf die Auszahlung zw. den Brüdern.

Vielen Dank

...zur Frage

Neuer Untermieter: wie regeln wir die Kaution?

Ich ziehe in ein paar Tagen aus. Ich wohne in einer WG (wir sind zu zweit, ich bin Untermieter) und einen Nachmieter haben wir auch schon für mein Zimmer gefunden. Alles super. Nun stellt sich mir nur noch diese (eigentlich so scheinbar logische) Frage: an wen zahlt der neue Untermieter die Kaution? An mich oder an die Hausverwaltung? Damals haben der Hauptmieter und ich die Kaution direkt Bar bei der Vertragsunterzeichnung an die Verwaltung übergeben. 945€ p.P. Zu dem Zeitpunkt habe ich noch nicht ahnen können, dass ich frühzeitig ausziehen werde. Der Vertrag läuft in 8 Monaten ab. Wie regelt man diesen Fall am besten?

Danke im Voraus ihr Lieben! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?