Mietrecht; Welche Aufgaben/Dienstleistungen darf ein Handwerker ausüben?

2 Antworten

Es ist dem Vermieter freigestellt, wen er mit solchen Reparaturaufträgen betraut. Das kann auch ein 1-Mann-Unternehmen sein. Oder auch der Angestellte "Allroundhandwerker", für den er dann einen festen Stundensatz ansetzt, und diese Reparaturaufträge im Rahmen der Möglichkeiten den Mietern weiter berechnet.

Wenn der Handwerker fachlich versiert ist, dann ist das meiner Meinung nach in Ordnung.

Es ist das Eigentum des Vermieters, also kann dieser sich frei aussuchen, welchen Handwerker er bestellt und auf wieviel Qualifikation er wertlegt.

Sollten die Arbeiten mangelhaft ausgeführt werden, steht es dem Mieter immer frei, eine Mängelanzeige zu machen und bei Nichtbehebung entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Anders sieht es beim Hausmeister aus.

Dieser darf keine Tätigkeiten verrichten, die über die Hausmeistertätigkeit, wie das Beheben von Kleinschäden oder Rasenmähen z.B., hinausgehen.

Dieser darf keine Tätigkeiten verrichten, die über die Hausmeistertätigkeit, wie das Beheben von Kleinschäden oder Rasenmähen z.B., hinausgehen.

Selbstverständlich darf er das, nur wären diese Kosten, Abeitsmittel und -stunden aus den bis zu 0.60 €/qm zulässigen Hausmeisterkosten herauszurechnen und entweder vom VM selbst zu tragen (etwa Zählerablesung, Wohnungsabnahme) oder über Betriebskostenarechnung dem M z. B.für Wartungsarbeiten anteilig umlagefähig abzurechnen.
Genau deshalb haben Hauswarte ein Leistungsheft und Stundennachweise zu führen: Irgend ein M glaubt immer, der koste nur und arbeit nicht...

Da soll der M doch froh sein, wenn seine Kostenbeitrag durch Arbeitsleistung dieses Allrounders geringer ausfällt als nach einer Rechnung einer Fachfirma mit Anfahrtspauschale, Mehrwertsteuer und 2 Mannstunden - egal wie geringfügig die Arbeiten ausfallen oder ob der Firmenwagen gerade vom Nachbarn kommt:-O

0
@imager761

Dann muss der Hausmeister aber entsprechend in die Handwerksrolle eingetragen sein. Link

0
@Magnus1981

Eben nicht, wie man deinem Link entnehmen kann:

Ohne Nachweis einer Qualifikation und ohne Registrierung bei der Handwerkskammer können folgende Arbeiten selbstständig betrieben werden:

  • Wechseln von defekten Glühbirnen
  • Überwachung der Heizungsanlage, (...) Umschalten der Pumpe, das Bedienen der Heizungsanlage nach den technischen Vorschriften des Herstellers und das Auffüllen von Wasser
  • Abbrucharbeiten, sofern kein Eingriff in die Statik
  • Akustik- und Trockenbau
  • Aufbau von kleinen Fertiggartenhäusern
  • Errichten und Reparieren einfacher Fertigzäune (Jägerzaun, Lattenzaun usw.)

Quelle: HWK Reutlingen

0
@imager761

Ja, und genau diese Tätigkeiten sind ja typische Hausmeistertätigkeiten.

0
@Magnus1981

Nein, erstgenannte Instandsetzungen und Wartungsarbeiten gehören eben nicht zu den umlagefähgen Kosten eines Hauswarts n. § 2 Nr. 14 BetrKV.

0

Was möchtest Du wissen?