Mietrecht bei Zwangsversteigerung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was kann ich jetzt machen?

Hier wären zwei Fälle zu unterscheiden: Bei einer Anfechtung des Mietvertrages durch die Bank, den der Vermieters mangels Eigentumsrecht erst garnicht abschliessen durfte, wäre er von Anfang an nichtig und da muss schnellstens etwas anderes gefunden werden. Einen theoretischen Schadensersatzanspruch gegen den "Vermieter" wirst du da aber kaum durchsetzen können.

Bei einem Sonderkündigungsrecht der Bank/Erwerber/Neueigentümer nach § 57a ZVG könnte dir wirksam zum nächstmöglichen Termin mit gesetzl. Dreimonatsfrist gekündigt werden und du hättest wenigstens bis Ende Januar eine Bleibe.

Viel Glück :-)

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TOPWISSENinfo 16.10.2014, 22:47

Schadenersatz steht dem Mieter in deinem genannten Anfechtungsfall zu. Es muss natürlich ein Schaden entstanden und auch nachweisbar sein. Z.B. Fahrtkosten zur Vertragsunterzeichnung, etc. Auch wenns kleinig erscheint, Schaden ist es dennoch, der ersetzt werden dürfte. Auch neue Suche nach neuen Wohnung und den damit verbundenen Aufwand könnte man als Schaden ersetzt bekommen, vorausgesetzt der Vermieter ist noch zahlungsfähig, was aber bezweifelt werden darf. ^^

0

Lies das mal durch:

http://www.mietrecht.org/kuendigung/sonderkuendigungsrecht-nach-zwangsversteigerung/

Da der Mietvertrag natürlich Bestand hat, kannst Du sehr wohl einziehen. Dann hast Du, je nach Versteigerungstermin, noch entsprechend Zeit, Dir ein anderes Haus zur Miete zu suchen.

Ist natürlich alles blöd für Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kitty876 15.10.2014, 23:07

Danke, ja es ist einfach unverschämt ich hab ja schon gepackt .

1

Was möchtest Du wissen?