Mietminderungsgrund?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Einige Fragen hätte man beim Einzug schriftlich festhalten sollen. Mietminderung ohne Vorankündigung geht überhaupt nicht und gefährdet Dein Mietverhältnis. Sprich mit der Vermieterin und lasst Euch einen Handwerker kommen. Aber redet miteinander, sonst geht wahrscheinlich gar nichts. Rechtliche Hilfe gibt der Mieterverein.

Nunja überfordert bin ich mit der Angelegenheit, da ich noch nie in einer solchen Situation steckte. Und nichts falsch machen möchte. Bei der Vermieterin, herrscht wohl eine Geldknappheit wegen Insolvenz ihres noch Gatten, weshalb ich auch viele Sachen selber renoviert habe. Als Ansprechpartnerin, habe ich leider nur ihre Mutter, die im EG wohnt, und auch einer sehr nette Person ist, aber mir da nicht wirklich helfen kann, da ich ihre Aussagen (Polin) nicht zuordnen kann, die sind jedesmal anderst und teilweise sinnfrei. Meine Vermieterin selber erreiche ich leider nicht. Die meisten Mängel stören mich auch nicht, bis auf den Schimmel im Bad, die defekte Duschwand (die ich vergessen hatte zu erwähnen) und das Sat kabel (vorallem die offene Steckdose die mein krabbelnder Zwerg regelmässig erkundschaften möchte, trotz den dingen die ich davor stelle)

Die stillschweigende Mietminderung werde ich unverzüglich bereinigen.

Danke für den Rat das erst einmal bei einem Gespräch zu lösen, das werde ich dann noch einmal hartnäckiger versuchen

Miete zahle ich bei ca 95qm, 670,- warm ohne Strom

Hallo jana1986, also ...... " ich habe jetzt stillschweigend seit dezember 100,- weniger miete überwiesen "....... geht schon mal gar nicht !!!! Du hättest den Vermieter vorher schriftlich über den Mangel informieren und ihn auffordern müssen, diesen innerhalb einer bestimmten Frist zu beheben. Gleichzeitig kann man dem Vermieter die Mietminderung und deren Höhe in dem Schreiben mitteilen. Die Höhe der zulässigen Minderung, sowie weitere Infos erhälst Du hier: http://www.mietminderung-tipps.de/mietminderungstabelle.html K.

Die WHG hätte renoviert übernommen werden sollen

Das setzt demnetsprechende schrfitliche, mindestesn aber nachweisliche Vereinbarung mit dem VM voraus. Andernfalls hast du keinen Aspruch auf Übernahme einer renovierten Wohnung :-(

Und wo ist dein Problem, wenn er die demnächst zusichert?

zudem war er sehr unsauber, was teppich und leisten versaut hat. ind er küche fehlt mir eine wandleiste. im wohnzimmer ist das sat kabel defekt und im bad gibt es schimmel, an fenster und in den fugen

Alles ebensoweinig beanpruchbar noch ein Mietmangel, weil darüber keine Mietvertrag besteht.

ich habe jetzt stillschweigend seit dezember 100,- weniger miete überwiesen.

Ganz schlecht: Das berechtigt die Vermieterin bei entsprechendem Rückstand zur fristlosen Kündigung und gleichzeitig hilfsweiser ordentlichen Kündigung mit 3-Monatsfrist :-O

die vermieterin hat mir sehr geholfen vor einzug

Umso unverständlicher, dass man hier derart hinterhältig reagiert statt bestimmt, aber höflich Mängelbeseitigung (Heizung) zu fordern, nach Fristablauf selbst einen Heizi zur Entlüftung beauftragt und die nun ausdrücklich in Aussicht gestellte Renovierung abzuwarten.

Da käme ich mir als hilfsbereiter und einsichtiger Vermieter verschaukelt vor und würde mir einen anderen Mieter wünschen wollen :-)

G imager761

jana1986 05.03.2013, 07:51

also ich werde hier wirklich zieml. schlecht eingeschätzt. ich versuche seit dezember darüber zu reden uund nachzuforschen und werde immer wieder vertröstet und das mit jedesmal anderen argumenten. an meine vermieterin selber komme ich nicht mehr ran das geht alles durch ihre mutter. ich bin nicht böswillig, ich bin nur besorgt bezüglich des schimmels, der sich wohl unter der bad decke (laut fachmann) schon breit gemacht hat. (vor einzug) und weshalb die decke abgemacht hätte werden sollen zum schauen wie weitd er schimmel sich ausgebreitet hat. ich kann nciht duschen mangels fehlender schrauben an der duschwand. was heisst nicht duschen ich muss super aufpassen. ich selber habe gute bekannte die das alles machen würden , den vorschlag hatten sie aber auch nciht angenommen. sie schicken jemanden der aus polen kommt hies es. privat machen will die 2 sachen keiner meiner bekannten da es wohl zu umfangreich und versicherungstechnisch nicht machbar wäre. tv kann ich auch seit 6 monaten nicht schauen. ich finde ich halte mich dafür sehr nett. die mietminderung hätte ich ansprechen müssen das verstehe ich nun, aber ich h atte gehofft sie meldet sich dann vielleicht mal darauf.

ich finde mich an 1-2 aussagen auszumachen zieml. kleinkariert. ich wollte nur wissen woran ich in und wie ich mit soetwas am besten verfahre, und nicht wie ich am besten geld einsparen kann, ich bin keine hartz4 mami von rtl mittag.

0

war mit rad und tat an meiner seite wegen meiner trennung.

Man muß sich in solchen Fällen entscheiden: Will man die Sache rein rechtlich behandeln oder will man der persönlichen Umständen Rechnung tragen.

In verstehe wirklich nicht, wieso Du in dieser Sache nach Mietminderung fragst. Die Vermieterin ist offenbar sehr nett, aber fachlich völlig überfordert. Sprech mit ihr, setz Dich mit ihr zusammen und versuche eine Lösung zu finden. Wenn das nicht geht, dann laß Dich beim Mieterverein beraten. Denn -ohne Dir zu nahe treten zu wollen- Rechtsangelegenheiten und deren Bearbeitung scheinen nicht Deine starke Seite zu sein.

Leider kennt hier niemand die Bedingungen des unterschriebenen Mietvertrages mit der "netten" Vermieterin. Deshalb die Empfehlung, alle hier genannten Themen/Probleme, mit der Vermieterin besprechen und gemeinsam eine Lösung finden. Auch die Höhe der verlangten Miete kennt niemand!

Was möchtest Du wissen?