Mietminderung trotz Privatinsolvenz?

1 Antwort

Jeder Gläubiger darf die Restschuldbefreiung verweigern. Dass du etwa Rücklagen bildest und trotzdem deine Gläubiger im Regen stehen lässt wäre ein Grund. Die Miete zu mindern, ein anderer.

Mietminderung ist immer dann Mietrückstand, wenn sie dem Grunde, der Dauer und Höhe nach unangemessen wäre. Was der Mieterbund darüber weiß oder denkt, ist im Ergebnis belanglos.

Was möchtest Du wissen?