Mietkaution? Vermieter zählt Kaution nicht zurück obwohl kein Mietvertrag zustande kam, er sagt das Geld wäre für die Reservierung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Pflicht zur Zahlung der Kaution entsteht erst mit dem Zustandekommen des Vertrags. Wenn es aber keinen Vertrag gibt, dann gibt es auch kein Anspruch auf eine Kaution. Der Vermieter hätte die Kaution also zu unrecht bekommen, sie kann somit zurück gefordert werden.

Oder Fall B: Der Vermieter könnte vielleicht behaupten, dass ein mündlicher Vertrag zustande kam, welcher dann einvermehmlich wieder aufgelöst wurde. In diesem Fall hätte dem Vermieter die Kaution zunächst zugestanden sofern vereinbart, die er aber gemäß §551 BGB wieder zurück geben muss, wenn sein Sicherungsbedürfnis erfüllt ist.

Egal von wecher Seite man es betrachtet, der Vermieter muss das Geld zurück geben.

Das Argument, dass die Kaution für die Reservierung sei, ist jurstisch nicht haltbar. Dafür gibt es keine gesetzliche Grundlage.

Wenn kein Mietvertrag zustande kam, wieso hast du dann eine Kaution bezahlt?

Damit die Wohnung nicht anderweitig vergeben wird

0
@Biene9

Diese Logik der Fragestellerin muß man sich auf der Zunge zergehen lassen. Ohne Mietvertrag eine Kautionszahlung leisten, damit die Wohnung nicht anderweitig vergeben werden kann - einfach absurd.

1

Was möchtest Du wissen?