Mietkaution nicht zurückerhalten, was tun?

2 Antworten

Um ganz sicher ein Schriftstück zuzustellen, beauftragt man den Gerichtsvollzieher. Kostet nicht die Welt. Du forderst also die Kaution inkl. aufgelaufenen Zinsen an. Setze eine Frist von zehn Tagen. Danach lässt du einen Mahnbescheid raus. Widerspricht der Schuldner nicht, beantragst du einen Vollstreckungsbescheid. Den Antrag bekommst du automatisch vom Mahngericht, falls der Schuldner nicht widerspricht. Durch den Vollstreckungsbescheid kannst du einen GV beauftragen, beim Schuldner einzutreiben. Widerspricht der Schuldner dem Mahnbescheid, geht es vor Gericht ( im Mahnbescheid gibt es ein Kreuzchen dafür ). Den Mahnbescheid kannst du online machen.

Wenn der Schuldner allerdings nichts in den Taschen hat, dann kannst auch nichts holen. Du hast schon viel zu lange gewartet. Sicher hast du per Einschreiben mit Rückschein verschickt? Ich sag's immer wieder gerne: das muss man weder entgegen nehmen, noch bei der Post abholen. Versichere dich, dass die Adresse korrekt ist. Viel Erfolg!

Korrekt Graf, der Mahnbescheid ist das Mittel der Wahl.

0
@Maerz2019

Nein, unnötig und teuer, wenn der Schuldner die Forderung bestreitet und es auf Klage ankommen lässt, kann man die gleich erheben.

0
Was kann ich tun, um mein Geld zu erhalten?

Klage wegen ungerechtfertigter Bereicherung erheben. Kann man erfolglose Rückzahlungsforderung mit Inverzgsetzung mittels annahmeverweigerter Einschrieben nachweisen, erledigt das dein Rechtsanwalt und berechnet aus Rechtsgrund Verzugsschaden seine (außer-)gerichtlichen Gebühren direkt dem Schuldner.

Natürlich nur soweit der zahlungsfähig wäre, sonste wirfst du deinem schlechten Geld nur ein Mehrfaches an gutem hinterher :-O

G imager761

Was möchtest Du wissen?