Wie oft ist eine Mieterhöhung durch den Vermieter möglich?

3 Antworten

Diese Fragen hättet Ihr Euch vor dem Hauskauf stellen müssen.

Jetzt könnt Ihr nur einmal innerhalb von 12 Monaten die Miete erhöhen, wobei die Kappungsgrenze für die 3-Jahresfrist zu beachten ist. Je nach Lage der Immobilie kann diese auch geringer als 20% sein.

Renovierungskosten sind generell nicht auf den Mieter abwälzbar, solange der Mietvertrag läuft - höchstens beim Auszug kann dies infrage kommen. Instandhaltungskosten sind ebenfalls nicht umlegbar - nur Modernisierungsmaßnahmen. Hier sind aber eine Reihe von Vorschriften im Vorfeld der Maßnahmen zu beachten und die Modernisierung muß auch die Mieteinheit betreffen.

meine Frau und ich haben ein Haus gekauft. In dem Haus befindet sich eine Einliegerwohnung.

Ohne den Mietvertrag zu lesen? Mutig. Was wäre, wenn der VM 5 Jahre oder gar auf Lebenszeit eine Mieterhöhung ausgeschlossen hätte? Dann haben sich eure  Überlegungen n. § 566 BGB erledigt. Jedenfalls bis zu eurer Eigenbedarfskündigung, so die denn gerade bei einer Einliegerwohnung überhaupt durchdränge.

Andernfalls ergeben sich eure Mieterhöhungsmöglichkeiten n. § 558 BGB - ob die tatsächlich n. Abs. 3 bis 20% durchsetzbar wären, bliebe zu klären. Und aus 3 werden nahezu 5 Jahre, das sie "in dem Zeitpunkt, zu dem die Erhöhung eintreten soll, seit 15 Monaten unverändert" sein muss und erstmals 12 Monate nach eurer Grundbucheintragung gestellt werden dürfte.

Eure Renovierungskosten fallen euch als Instandsetzungsmassnahmen selbst zu. Ebenso Schönheitsreparaturen an der Einliegerwohnung, wenn die mietvertrglich nicht dem M nicht wirksam auferlegt wären.

G imager761


Mieterhöhung um 10 % zulässig ???

Hallo zusammen, wie sieht es aus mit einer Mieterhöhung um 10 % ? Die Vermieterin schreibt, sie habe nun 81.000 Euro in das Haus zur Wärmedämmung investiert und dürfte daher sogar die Miete um 11 % erhöhen. Außerdem habe sie seit dem Einzug vor drei Jahren noch nie die Miete erhöht und die Lebenshaltungskosten seien auch gestiegen. Meine Schwiegermutter wohnt dort zu Miete ( 100 % schwerbehindert, Wohngeld- empfängerin, doch das Wohngeld wird erst bei einer Mieterhöhung von 15 % überrechnet hat uns die Wohngeldstelle zur Auskunft gegeben. ) Darf die Vermieterin dies, um 10 % erhöhen um 32,-- Euro ? Es liegt ein Schreiben bei, das mein Schwiegermutter unterschreiben soll, dass sie damit einverstanden ist. Aufgrund der Wärmedämmung, die allein von der Außenwand ca. 10 cm beträgt, kann sie den Balkon mit dem Rollstuhl nicht mehr nutzen.
DANKE !!

...zur Frage

Mieterhöhung ohne Mietspiegel gültig?

Ich habe vor ein paar Tagen eine Mieterhöhung erhalten, dabei bezog sich der Vermieter auf die ortsübliche Miete gemäß neuem Mietspiegel. Den Mietspiegel hat er aber nicht mitgeschickt. Ist die Mieterhöhung trotzdem wirksam?

...zur Frage

Mieterhöhung von Studentenwohnung - was ist erlaubt?

meine Tante ist ein wenig "betagter", Rentnerin. Sie besitzt eine kleine Wohnung, die sie an Studenten vermietet. Die Miete ist inkl. aller Kosten.

Nun hat sie einen Nebenkostennachzahlungsbescheid bekommen und vor allem die Energiekosten sind deutlich gestiegen (ist ja jedem bekannt).

Nun sinkt ihre Rendite und sie will die Miete erhöhen (die letzte war vor 5 Jahren), kennt sich aber mit den Regeln nicht aus.

  • Um wieviel % kann sie die Miete im ersten Schritt erhöhen?
  • Wie findet sie die ortsübliche Miete für Studentenwohnungen heraus?

Ich kenne mich leider auch nicht aus, will ihr aber helfen.

...zur Frage

Kann ich für eine Einliegerwohnung im Zweifamilienhaus ein Darlehen aufnehmen und die Darlehenszinsen von den Mieteinnahmen abziehen?

Ein Haus mit Einliegerwohnung soll gebaut werden. Lassen sich für die Einliegerwohnung und für ein, im Haupthaus einzurichtendes berufliches Arbeitszimmer getrennte Hypothekendarlehen aufnehmen?

Wenn ja, wie werden Sie im Grundbuch abgesichert? 1. und 2. Rang?

Lassen sich die Hypothekenzinsen für das Darlehen der Einliegerwohnung steuerlich von den Mieteinnahmen absetzen?

Bitte ggf. Links zu brauchbaren Erklärungsseiten angeben.

Vielen Dank!

...zur Frage

Im Mietvertrag Mieterhöhung ausgeschlossen - dringende Renovierung nötig - was dann?

Meine Eltern haben einen Käufer für ihr Haus gefunden, und sie können noch mindestens 10 Jahre im Haus bleiben, gegen festgelegt Miete, Eine Mieterhöhung ist 10 Jahre lt. Mietvertrag ausgeschlossen. Was, wenn nun eine dringende Renovierung nötig wird. Muss der neue Eigentümer diese dann ausführen, ohne dass er die Miete erhöhen darf?

...zur Frage

Zwangsversteigerung einer Immobilie, ab wann wäre Miete zu zahlen vom bisherigen Eigentümer?

Das Haus meiner Tante wurde zwangsversteigert- ab wann muß sie an den neuen Besitzer Miete zahlen, ab Versteigerungstag - oder ab Grundbuchänderung? Hat sie die normale gesetzl, Kündigungsfrist zu beachten, sollte der neue Käufer sie rauskündigen wollen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?