Mieter will wegen einer Einbauküche den Mietpreis erhöhen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Vermieter kann natürlich nachtaroken - aber ich würde das Spielchen nicht mitmachen. Wenn er die Wohnung mit Kaltmiete 400,- € anbietet, dann ist in dieser Miete die Einbauküche enthalten. Und Kaution kann er die maximale gesetzlich zulässige Höhe verlangen. Für Einbauküchen gibt es da keine Extra Kaution oder Zusatzmiete - das hätte er vorher eben mit einrechnen müssen. Ich würde ihn auch darauf hinweisen, dass die Preisgestaltung in seiner Anzeige auch moralisch bindend ist.

Natürlich ist der Mietpreis in der Anzeige nciht bindend. Es könnte ja auch ein Druckfehler sein. Es gilt nur, das was er sagt/was man vereinbart udn was dann in den Vertrag kommt.

Trotzdem ist es keine feine Art so vorzugehen.

Natürlich gilt das, was in einem späteren Mietvertrag vereinbart wird. Nur ich möchte mal aus Sicht des Vermieters sprechen. Nehmen wir an, er hatte einen Mieter, der sich eine teuere Einbauküchen einbaucen lassen hat. (wie bei mir geschehen). Bei Auszug bot er mir die Küche für 7 TDE(Neupr. 15 TDE 3 Jahre alt) an. (war eine tolle Küche, eigentl. schade um diese rauszureisen) Nun was sollte ich tun? Kaufe ich sie und der neue Mieter will sie nicht, oder lass ich sie mir vom Neuen übernehmen, oder lass ich ihn diese abbezahlen, oder verlange ich deswegen eine höhere Miete?
Nun ich habe mich dann doch entschlossen, das der Mieter sie abbauen und mitnehmen soll, um solche Fragen wie oben aus dem Wege zu gehen.

Korrekterweise erhöht er ja den Mietpreis - seine Vorstellung des Mietpreises hat sich nun mal (leider zu deinem Ungunsten) erhöht. Und wie schon gesagt wurde, er ist nicht an den Preis aus der Anzeige gebunden.

nur das ist gültig, was ihr bereit seid auch anzuerkennen. solange ihr den mietvertrag nicht unterschrieben habt,braucht ihr euch nicht damit einverstanden zu erklären.

wenn die küche tatsächlich so kostspielig war,muss man den vermieter auch verstehen.die wohung ist eben teilmöbliert.die küche zählt zu einer der teuersten möbelstücke einer wohungseinrichtung,die ihr dann spart,das sollte man bedenken.

... es gibt übrigens noch mindest eine weitere Version.

Eine andere Wohnung suchen wenn Dir das nicht gefällt.

Ich würde mich auf einen solchen Vermieter nicht einlassen. Wenn jetzt im Vorfeld schon getrickst wird, wie soll es dann erst ausgehen, wenn es darum geht den Zustand der Küche bei Auszug zu beurteilen?

Wenn überhaupt – würde ich mich auf eine erhöhte Kaution (am besten ein eigenes, abgetretenes Konto) einlassen, auf die hast Du später einen Rechtsanspruch, nicht aber auf die schwammigen Zusagen in Sachen Rückzahlung bei Auszug...

Was möchtest Du wissen?