Mieter verschwunden

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Problem ist nicht der Abschluß des Vertrags, sondern dessen Erfüllung. Als Vermieter ist man dazu ja verpflichtet und zu den ureigensten Vermieterpflichten gehört, dem Mieter die Mietsache zur Verfügung zu stellen. In dem hier beschriebenen Fall aber ist unklar, wann man die Wohnung zurück erhält. Hartgesottene Naturen würden das Schloß aufbrechen und austauschen und hätten das Problem damit gelöst. Taucht der alte Mieter dann aber doch auf, hätte man mindestens zei neue am Hals: Zum einen eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs und zum anderen den Herausgabeanspruch des alten Mieters.

Eine schwierige Lage. Mit dem Abschluß des neuen Mietvertrags würde ich warten bis ich die Wohnung in Besitz habe.

Gaenseliesel 02.03.2013, 20:21

Mieter werden ist schon schwer, Vermieter sein jedoch viel mehr !!!!! K.

0

wenn der Mieter gekündigt hat, dann ist das insofern noch einfach, weil du dann vermieten kannst, wenn der alte Vertrag beendet ist. Problem ist hier nur der fehlende Schlüssel wie das Kellerabteil. Das Kellerabteil könnte man so lassen, dann hat der neue Mieter Nachteile oder man räumt alles in einen Lagerraum. Wegwerfen kann man die Sachen nicht.

Als wenig hartgesottener Vermieter würde ich mir Sorgen um den Mieter machen, weil er sich nicht meldet und der Briefkasten überläuft.

Als weniger hartgesottener Vermieter da die Wohnung offensichtlich aufgegeben wurde (ausgeräumt) ...

anitari 02.03.2013, 20:09

Korrektur:

Als hartgesottener Vermieter da die Wohnung offensichtlich aufgegeben wurde (ausgeräumt) ...

0

Ohne wenn und aber, sobald der Mietvertrag abgelaufen ist kann neu vermietet werden. Egal was noch an Kosten aussteht und ob der Mieter verschwunden ist. Die Geldeintreibung ist Sache des Vermieters!

Vermieten kannst Du erst nachdem der Mietvertrag abgelaufen ist.

Was möchtest Du wissen?