Mieter rechte?

4 Antworten

Die Miete nicht zu zahlen, ist eine falsche und völlig überzogene Maßnahme.

Was Du ggf. kürzen kannst wäre ein Teil der Nebenkosten, die mit der Miete gezahlt werden.

Das solltest Du schriftlich ankündigen, mit einer Frist von einem Monat.

Du kannst Dich auch bei einem Mieterverein, oder beim Verbraucherschutz erkundigen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Dein guter Rat, dem Mieterverein beizutreten, ist nicht nur wichtig, um an die j#hrlichen Nebenkostenabrechnungen zu kommen, sondern dann auch die Abrechnung zu verstehen und zu kontrollieren. Vorallem weiß der Mieterverein, wie die vorzulegenden Originalbelege aussehen sollten. Die Forderungen an den Vermieter kann und sollte der Mieterverein freundlich, aber bestimmt und klar formulieren.

Es ist durchaus denkbar, dass auch die Vermieterin ziemlich ahnungslos und von der korrekten Nebenkostenabrechnung überfordert ist. Da auch die zukünftige positive, freundliche Beziehung zwischen Mieterin und Vermieterin für andere mietvertragliche Fragen von Bedeutung ist, sollte eine Eskalation des Streites vermieden werden und nicht die Vermieterin in die Arme eines Rechtsanwaltes getrieben werden.

2

Danke Schön

1

Du kannst Deine Vorauszahlungen für die Nebenkosten einstellen, aber sicherlich nicht die komplette Miete zurückbehalten.

Desweiteren .... Nachforderungen für 2018 wären verjährt , Guthaben hingegen müsste ausgezahlt werden.

Danke Schön

0

Hallo,

NEIN, eine regelmäßig, jährliche NK Abrechnung zu bekommen ist dein Recht und kein Kündigungsgrund !

Wenn der Vermieter nicht über die Betriebskosten abrechnet, dann hat der Mieter ein Zurückbehaltungsrecht nach § 273 BGB als legales Druckmittel ... oder/und deinen Vermieter darauf zu verklagen, eine Abrechnung zu erstellen.

Danke Schön.Das Problem ist die haben mir für eine 80qm Wohnung 606,08 Versicherungbeitrage gerechnet und die Wohnung ist alt.Für das Geld gibt es keine Rechnung sonder nur ein Kontoauszug das ist eine Kopie am Computer gemacht so sieht das aus wo nichts schreibt keine Name Rechnungsnummer oder etwas nur ein Betrag 144 euro.Der vermieter hat auf diese Blatt 144×2=298 mit Hand geschrieben und das war die Rechnung für mich.Das ist eine Versicherung und bei andere ist gleiche mit Hand geschrieben und gerechnet.Die Abrechnung für das ganzes Jahr ist auch mit Hand geschrieben von Vermieter .Ich will nicht die Miete bezahlen genau als Druck das Sie mir die Dokumente geben wenn sie haben aber sie möchten nicht die Rechnungen geben.Was soll ich weiter machen?

0
@Isabella2016

Was bitte schön soll das für eine Versicherung sein? Ich bezahle etwa ein Viertel dieses Betrages ( Wohngebäudefeuerversicherung etc.) für ein Einfamilienhaus mit höherer Wohnfläche.

0

Danke Schön

0

Die Zurückhaltung der Nettokaltmiete ist unverhältnismäßig. Da musst Du etwas geschickter und behutsamer vorgehen und auch in Betracht ziehen, dass Deine Vermieterin mit dem ganzen Thema überfordert ist.

Schau mal in diesem Link https://www.mieterverein-bochum.de/rat-hilfe/ im Kapitel Miete und Kosten die letzten drei Positionen: Betriebskosten, Heizkosten und Abrechnung der Nebenkosten. Drucke diese Darstellungen aus und gib sie auch Deiner Vermieterin. Dann läßt sich gemeinsam jeder Punkt besser diskutieren.

Ich wünsche gutes Gelingen!

Danke Schön

1

Was möchtest Du wissen?