Mieteinnahmen entfallen bei freiwillig versichertem Rentner in der GKV?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist grundsätzlich richtig, dass die KV die freiwilligen Beiträge anhand des Steuerbescheides berechnet. Wenn Du auf den ESt-bescheid wartest, erhältst Du rückwirkend keine Erstattung der hohen KV-Beiträge.

Falls Deine Einnahmen um mehr als 25% gesunken sind, kann die KV die Beiträge auch vorläufig senken. Dafür müßtest Du Dich um einen geänderten Vorauszahlungsbescheid des FA bemühen oder um einen anderen geeigneten Nachweis der Finanzverwaltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleArrow
30.08.2017, 23:17

Ja, so steht es in § 6 Ziff. 3a.

1


habe ich auch für die Mieteinnahmen KV bezahlt.

Das sollte so eigentlich nicht sein, denn die Mieteinnahmen sind um die Werbungskosten zu reduzieren. Was wurde bei Dir tatsächlich berücksichtigt: die Mieteinnahmen oder die Einkünfte aus Vermietung?

Die Grundsätze zur Betragsermittlung findest Du auf dieser Seite in zwei Dokumenten:

https://www.gkv-spitzenverband.de/krankenversicherung/kv\_grundprinzipien/finanzierung/beitragsbemessung/beitragsbemessung.jsp

Lies bitte beim ersten Dokument unter § 6 Ziff. 3a genau nach, welche Nachweise in welchem Fall zu führen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brigi123
30.08.2017, 21:31

Super link! Danke.

1

Woher sollen die wissen, ob du mit dem, was du mit dem Erlös aus dem Verkauf machst, mehr oder weniger als mit der Vermietung verdienst?

Das ist aber sicher weniger das Thema als dass die ja Regeln brauchen und nicht, weil jemand eine Wohnung verkaufen will die Beiträge senken und wenn er es sich anders überlegt hat wieder erhöhen können.

Das Vorgehen der GKV ist sicher richtig. Wo das steht soll aber jemand schreiben, der sich mit so was besser auskennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Kannst Du einen besseren Beweisweg finden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?