Mietaufhebungsvertrag geschlossen, Eigentümerwechsel in Planung, was sind unsere Rechte als neue Eigentümer?

1 Antwort

die Mieter per Mietaufhebungsvertrag zum 30.09.20 im beidseitigen Einverständnis raus

Aufgrund des Aufhebungsvertrags ist das Ende der Mietzeit zum angegebenen Datum verbindlich beschlossen. Dieser Vertrag ist zu erfüllen. Und es gibt kein Gesetz, aufgrund dessen die Mieter von diesem Vertrag zurück treten könnten.

Eventuell kann man ihnen eine verlängerte Räumungsfrist gewähren als Entgegenkommen. Aber am Bestand des Vertrags ist nicht zu rütteln.

Nach Ablauf desTermins und einer eventuellen zusätzlichen Räumungsfrist kann dann Räumungsklage bei Gericht eingereicht werden. Das dem Mieter anzukündigen kann manchmal die Haltung des Mieters verändern, da dieser dann weiß, dass es Kosten verursachen würde für ihn.

Im schreiben steht das Ihr bald Eigentümer werdet. Dieser Aufhebungsvertrag kann nur der Eigentümer mit den Mieter abschließen. Eigentümer ist der , der beim Notar unterzeichnet hat und wo eine Auflassungvormerkung drm Grundbuchamt vorliegt. Ansonsten zählt KAUF BRICHT MIETE NICHT ( Aussnahme beim Kauf/ Erwerb bei Zwangsversteigerung aber auch da gibt es eine festgelegte Frist ) Beste Grüsse

0
@Stahl1966

Ich habe die Informationen so verstanden, dass der Aufhebungsvertrag noch mit dem bsherigen Eigentümer geschlossen wurde.

0

Was möchtest Du wissen?