Mieminderung wegen fehlendem Hausmeisterservice und Baulärm?

2 Antworten

Wie willst Du denn beurteilen, ob Du aktuell den Hausmeisterservice noch bezahlst? Nebenkosten werden jährlich im Nachhinein abgerechnet. Erst im kommenden Jahr erfährst Du also, ob Du einen Hausmeister bezahlst.

Sofern der Mietvertrag keine Verpflichtung des Vermieters zur Beauftragung eines Hausmeisters enthält braucht dieser auch keinen zu beauftragen.

In Rechnung stellen darf er so etwas natürlich dann auch nicht, was an sich ja klar ist.

Baulärm berechtigt zur Mietminderung. Man muss sich allerdings bewußt sein, dass im Prozeßfall konkrete Angaben, insbesondere ein Lärmprotokoll, verlangt werden um mit seinen Ansprüchen durchdringen zu können.

Zum Punkt des Nachweises, dass der Hausmeister tatsächlich nicht bezahlt werden muss, möchte ich Dir nicht widerspechen - das kann ich aktuell nicht belegen, sondern bei der nächsten NK sehen. Aufgrund des Auftretens des neuen Eigentümers bezweifle ich dies jedoch.

Im Mietvertrag steht, dass der Mieter die Betriebskosten tragen muss, darunter fallen der Hausmeisterservice, die Treppenreinigung, der Müll etc.

Nun haben sich eben zwei Fragen bei mir gestellt. Da dies nicht mehr geleistet wird, werde ich diese Posten ohnehin nicht mehr bezahlen. Mir ist jedoch nicht klar, ob ich nun die Kaltmiete reduzieren kann, da dies für mich ein vertraglichen Bestandteil ist und eben zu einer Mietwohnung als Ganzes gehört, zumal dies zuvor so war.

0
@AchillesMD

Nachtrag: Muss der Eigentümer nicht dafür Sorge tragen, dass er die Leistungen dennoch erbringt, da dies so vereinbart war und schlicht selbstverständlich ist, dass der Müll geleert wird etc.?

0
@AchillesMD

Der Müll wird ja von der Müllabfuhr entsorgt. Ist also ein anderes Thema.

Wir kennen den Inhalt des Mietvertrags natürlich nicht. In Formularverträgen werden aber oft Hausmeisterdienste auf die Mieter aufgeteilt und das ist vielen Mietern sogar recht, denn es spart die entsprechenden Nebenkosten.

Um es klar zu sagen: Wenn der Hausmeister eingespart wird, müssen natürlich die Kosten dafür nicht mehr übernommen werden, weitergehende Ansprüche aber gibt es im Zweifel nicht.

1
@Privatier59

Es geht hierbei um Altpapier und die gelbe Tonne. Diese werden nur geleert, wenn diese am Bürgersteig stehen. Das hat der Hausmeister bisher gemacht. Diese Aufgabe möchte ich mir schlicht nicht auferlegen lassen, da fast alle ausgezogen sind und das für mich zum Gesamtpaket gehört.

0

Wegen Baulärm: nein.

Sonst den Anteil für Hausmeister zurückhlaten bis alles ok ist. Am besten mit anderen zusammen. Manchmal genügt das Drohen.

Was möchtest Du wissen?