Midijob +Minijob und ich Gewerbe?

2 Antworten

  1. Natürlich geht das. Da es mehrere Auftraggeber gibt auch keine Gefahr von Scheinselbständigkeit.
  2. Warum solltestDu plötzlich Steuern zahlen? Die Frage ist ledigk´lich,wovon Du lebst, denn Deine Midijob und die bisherigen Minijobs sind ALG II Niveau. Solltest Du verheiratet sein, oder andere Einkünfte haben, denken wir hier in die falsche Richtung, weil Infos fehlen.
  3. Dein Problem wären die Krakenversicherungsbeiträge. Der Midijob ist keine Vollanstellung, damit würden KV-Beiträge auf die gewerblichen Einkünfte fällig.
Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
36

Hallo, die Bedenken mit der Krankenversicherung habe ich nicht. Hauptberufliche Selbstständigkeit liegt nicht vor. Wenn auch auf geringem Niveau, überwiegt der Midijob immer noch die anderen Einkünfte. Und auch den Zeitaufwand kann er ja bei der Rechnungsstellung entsprechend steuern.

1

Ist denn die Aussage der Mitarbeiterin von der Minijobzentrale richtig?Nur ein Minijob?Lebe in einer eheänlichen Gemeinschaft,habe diese kleinen Jobs, hätte lieber EINEN richtigen,aber ich gehe eher auf miniarbeitsstellen als aufs Amt!Ich will nur nichts verkehrt machen.Die Mitarbeiterin der Minijobzentrale gab die Info zur Kleingewerbeanmeldung.Weiß auch selber, daß sie eine Gewerbeanmeldung meinte.Aber dieses Halbwissen von diesen Behördenmitarbeiterin,lässt einen an den anderen Auskünften zweifeln.Wie berechnen sich denn die KV Beträge? Schon mal DANKE

Wenn Ehefrau und Ehemann ein Gewerbe führen?Schlimm?

Wenn Ehefrau und Ehemann ein Gewerbe führen?Schlimm? gefragt von Dornjako vor ca. 14 Stunden Hallo,ich habe ein kleinen Ladenlokal (eine kleine Kneipe) und habe natürlich einen Gewerbeschein womit ich den Laden führe. Meine Frage: Meine Frau möchte jetzt auch einen Gewerbe aufmachen in einer andere Branche.Richtung Onlinegeschäft und sowas,sie möchte über Marketplaces Kosmetik Sachen und Frauen Kleidung verkaufen.Wir würden dann groß einkaufen und es verkaufen über onlineshop ect. So werden wir Probleme bekommen bzw müssen wir mehr Steuern zahlen?Da wir ja ein Ehevertrag haben und ja offiziell verheiratet sind,zahlen wir dann mehr Steuern und sowas? Als wenn wir beispielsweise das Gewerbe meiner Frau auf den Namen meines Sohnes mache,der 24 ist und auch zulassen wird? Bitte um ehrliche Antworten. Vielen Dank

...zur Frage

Frage zur Erstellung einer Rechnung?

Hey Leute,

eine kurze Frage:

Ich besitze (meines Wissens) bisher keine Steuernummer, sondern nur die Steuer-ID.

Reicht es wenn ich beim Erstellen einer Rechnung die ID angebe?

Wenn nicht, was müsste ich als Alternative angeben? (Rechnung muss heute noch raus)

INFO: Ich bin Student und habe kein Gewerbe angemeldet und bin auch nicht als freiberufliche Person eingetragen. Außerdem handelt es sich hierbei um meinen ersten Auftrag mit Rechnung.

Grüße

...zur Frage

Zwei Minijobs aber nur 450 Euro, was ist zu beachten ?

Lieber Fachleute, ich habe da wieder eine Frage mit der Bitte um sachdienliche Antworten.

Frage 1: Ist es möglich 2 Minijobs (geringfügige Beschäftigung) anzumelden/zu haben, die jedoch in der Summe nicht mehr als 450 Euro/Monat bringen ohne das man aus der "Pauschalbesteuerung" herausfällt ?. (Also Minijob bei Arbeitgeber 1 soll 300 Euro/Monat bringen und Minijob 2 soll 150 Euro/Monat bringen. Ist das es möglich 2 Minijobs anzumelden ?).

...zur Frage

Was ist der Unterschied von einem Minijob zum Midijob - oder sind das beide 400-Euro-Jobs?

Habe kürzlich einen Artikel überflogen, da war die Rede von Minijobs und Midijobs. Der letzten Begriff habe ich noch nie gehört. Kann mir jemand erklären was Midijobs sind und worin sie sich von Minijobs unterscheiden?

...zur Frage

Minijob und kurzfristige Beschäftigung beim selben Arbeitgeber?

Ist eine geringfügige Beschäftigung (Büroarbeit) und eine kurzfristige Beschäftigung (Urlaubsvertretung der Putzfrau) beim selben Arbeitgeber möglich?

...zur Frage

Muss ich meinen Arbeitgeber einen weiteren Minijob angeben?

Ich habe aus meinem Studium einen Minijob, der eigentlich mehr ein Hobby für mich ist, aber eben auch Geld bringt. Ich will diesen Job auch weiterhin behalten, muss ich diesen Job bei einem Jobinterview angeben? Kann mein zukünftiger Arbeitgeber damit ein Problem haben?

Es ist klar, dass die eigentlichen Vorteile eines Minijobs wegfallen, weil ich über 400€ im Monat komme. Da hab ich mich schon informiert, aber einfach was ich meinem Arbeitgeber sagen muss und was nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?