meine tochter wurde im mai 2013 18 jahre. sie ist noch schülerin. muss ich das kindergeld neu beantr

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst das Kindergeld bis zu vier Jahre rückwirkend beantragen.. Wichtig und unbedingt zu beachten: Das Datum des Kindergeldbescheides bzw. Ablehnungsbescheides ist gültig, d.h. ab diesem Zeitpunkt zählen die vier Jahre.

Zum Antrag eine Bescheinigung der Schule hinzufügen und das Kindergeld wird rückwirkend ab Mai bewilligt.

Die Antwort verstehe ich nicht.

Lisa will doch nur wissen, ob sie wegen der Volljährigkeit der Tochter das laufende Kindergeld neu beantragen muß. Das ist nicht der Fall. Eine gute Kindergeldkasse fordert automatisch vor dem 18.Geburtstag eine Bestätigung zum Beispiel der vorliegenden Angaben hinsichtlich der Schulausbildung oder weitere Bescheinigungen. Eine laufende Kindergeldzahlung wird keineswegs einfach eingestellt, wenn jemand 18 wird.

1

Hallo lisawiebke, grundsätzlich wird das Kindergeld bis zum 18. Geburtstag des Kindes gezahlt, wenn sie dann noch zur Schule geht oder eine Ausbildung macht, kann das Kindergeld weiter gezahlt werden, Du solltest die Weiterzahlung bei der Familienkasse unter Vorlage einer aktuellen Schulbescheinigung beantragen.

in eigenem Interesse würde ich der Familienkasse proaktiv Änderungen melden. Du musst nichts neu beantragen, aber wenn du mal einen Termin verpassen würdest, der Kindergeldzahlungen ausschliessen würde, zahlst du das Kindergeld sicherlich zurück.

"Neu" beantragen muß man nichts, es gibt aber Meldepflichten und es ist nicht auszuschließen, dass man verlangt, dass die Voraussetzungen für die Kindergeldgewährung für Voiljährige nachgewiesen werden.

http://www.kindergeld.info/meldepflichten.html

vielen dank für die info :-)

0
@lisawiebke

find es sehr nett, dass du so schnell geantwortet hast. vielleicht kann ich dir auch mal helfen

0

Was möchtest Du wissen?