Meine Tochter betreibt Reitsport: soll ich eine Unfallversicherung für sie abschließen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In diesem Fall ist eine Unfallversicherung durchaus empfehlenswert. Dieser Sport ist mit einem hohen Risiko verbunden, und deshalb würde ich nicht darauf vertrauen, dass "nichts passiert". Eine private Unfallversicherung stellt eine optimale Ergänzung zur gesetzl. UV dar, insofern denn überhaupt eine besteht. Ein Vergleichstest lohnt sich auch, da die Versicherungen in Preis und auch Leistung sehr stark variieren können.
Schöne Grüße.

Ja würde ich machen. Man sollte seine Kinder immer entweder unfallversichern oder besser noch ein Kinderinvaliditätsversicherung abschließen. Allerdings wird der Beitrag in beiden Fällen höher wegen dem höheren Risiko (Reiten).

Da die Unfallgefahr beim Reitsport relativ hoch ist und vor allem auch mit schweren Unfällen zu rechnen ist würde ich dir shcon raten evtl eine private Unfallsversicherung für deine Tochter abzuschließen. Diese bekommt man auch shcon relativ günstig und ich denke dann kannst auch du beruhigter schlafen. Mehr Informationen findest du z.B hier: http://www.gutguenstigversichert.de/reiterunfallversicherung.html

Was möchtest Du wissen?