meine Tochter (37)ist nicht KV.Muss ich als Vater haften z.B wenn sie ins Krankenhaus müßte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du haftest nicht für Deine erwachsene Tochter. In Deutschland haben wir inzwischen eine Kranken und Pflegeversicherungspflicht seit einigen Jahren. Dadurch sind hohe Beitragsrückstände in D (125€/Monat) aufgelaufen, die in solch einer Situation meist nicht mehr bezahlbar sind. Am besten Harz4 beantragen, dann ist man versichert, dazu ausziehen und Wohnung mieten (zumindest formell).

Hallo hildefeuer, Danke für die Info.Ist ja Alles nicht so einfach.

gruß moench

0

Nein - Du haftest nicht für Deine ERWACHSENE Tochter und den ERWACHSENEN und GEBILDETEN Freund! Sippenhaftung bei Sozialbehörden gibt es nicht und im Notfall - akute Schmerzustände und Notfallsituationen - wird Deine Tochter- auch wenn sie nicht versichert ist - behandelt und versorgt. Nur den Deckel, den Sie und ihr vermögender Freund zahlen muss ist der ihrige. Fazit: Du bist raus aus dem Skat, Tochter wird versorgt wenn es hart auf hart kommt - und den Rest überlasse den beiden. Alt genug sind sie ja - ob gebildet genug...ein fettes Fragezeichen!

Es mag ja sein, dass du dich für deine erwachsene Tochter immer noch verantwortlich fühlst - rechtlich verantwortlich bist du bei einer Volljährigen aber nicht.

G imager761

nein. Du haftest nicht.

Trotzdem sollte sie sich um einer Krankenversicherung kümmern. Wir haben Versicherungspflicht in Deutschland und die Beitragsrückstände häufen sich immer weiter an.

Gruss

Barmer

Das mit den Beitragsrückständen wird wohl das eigentliche Problem sein ...

0

Was möchtest Du wissen?