Meine Sparkasse erhebt ab nächstem Jahr Umsatzsteuer. Vorteil?

2 Antworten

WAs Gerdex schreibt ist richtig.

Wichtig nur, Dein Vorsteuerabzug gilt nur für Deine geschäftlichen Konten. Du mußt also aufpassen, denen die Zustimmung die Umsatzsteuer zusätzlich zu berehcnen, auf keinen Fall für ein Privatkonto zu geben, sonst zahlst Du nämlich drauf.

Banken erbringen zum größten Teil umsatzsteuerfreie Dienstleistungen, müssen aber für alles, was sie einkaufen Umsatzsteuer bezahlen. So können sie diese mit der Vorsteuer verrechnen und sparen enormes Geld. Und du hast ja auch keinen Nachteil dadurch. Die Umsatzsteuer ist ja ein durchlaufender Posten.

Eigenkapital Bausparvertrag ?

Hallo erstmal,

wenn ich in einen BV über 140.000 ,- Euro abschließe, direkt 70.000 ,- Euro einzahle und anschließend den Vertrag der Bank im Rahmen einer Baufinanzierung abtrete, hat sie ein sofortiges Eigenkapital.

Mit welchem Eigeigenkapital würde die Bank nun für die von ihr zu finanzierende Baufi kalkulieren, da von ihr ja nun nur noch 160.000,- Euro zu finanzieren sind, aber nach Zuteilung auch ein BV zu bedienen wäre ?

Danke schonmal

LG, lazyjo ...

...zur Frage

Mit 20 Jahren Kredit von 16.000€ für gebrauchtwagen?

Hallo,

ich fahre nun schon 2 Jahre meinen VW Polo und will mir jetzt ein neues Auto kaufen das ich in 5 Jahren abbezahlen kann. Verdiene 1600.- netto und habe fixkosten 200€ miete, 100€ Handy& 50€ fitness. Das Auto kostet 16.000€ und ich würde 250-300€ im Monat zahlen. Ist das realistisch das ich denn Kredit bekomme? (Habe die letzten Monate viel Geld für sinnloses ausgegeben, bin jeden Monat -100 bis -200 auf dem Konto) werde diese Ausgaben unterlassen, kann das aber ein Grund sein das ich denn Kredit nicht bekomme?

...zur Frage

Sparkasse: kein TAN mehr, bald überall?

Hallo,

wie ich sehe ist es ab nächstem Jahr nicht mehr möglich "normal" mit PIN und TAN seine Überweisungen online zu tätigen. Mich nervt das, aber bringt ein Bankwechsel überhaupt was oder wird das in wenigen Jahren sowieso bei allen Banken eingeführt?

...zur Frage

Spezialfrage! Was passiert mit dem Verlussttopf?

Liebe Community,

Nehmen wir an Person A hat bei einem Onlinebroker weniger erfolgreich Wertpapiergeschäfte getätigt und unterhält dort einen Verlusttopf.

Diese Person hat sich keine Verlustbescheinigung ausstellen lassen und ist in das EU-Ausland gezogen und ist in der Folge nicht mehr in Deutschland steuerpflichtig (auch nicht beschränkt). Was passiert mit dem Verlusttopf? Kann dieser weiter geführt werden und wird mit künfitgen Gewinnen verrechnet oder geht dieser verloren?

Ich würde mich über zahlreiche Diskussionsbeiträge freuen.

Viele Grüße

...zur Frage

Braucht der Arbeitgeber eine Erlaubnis von mir, um nächstes Jahr meine Steuernummer zu erhalten?

Ab nächstem Jahr gibt es ja die Steuernummer auf Papier in den schönen bunten Farben nicht mehr, sondern wird ja durch diese elektronische Steuernummer ersetzt. Kann der Arbeitgeber diese Steuernummer einfach so beantragen oder benötigt er dafür meine Einverständniserklärung? Wenn nicht, was würde Unternehmen daran hindern, einfach x-beliebige Steuernummern zu holen (was auch immer das ihnen bringen mag)?

...zur Frage

Die Sparkasse kündigt mein Prämiensparen flexibel, kann ich dem widersprechen?

Ich zahle seit 19 Jahren 50 Euro monatlich auf mein Prämiensparkonto, meine derzeitige Prämie auf die geleistet Sparbeträge beträgt 50% ab nächstem Jahr 99% und die Sparkasse kündigt den Vertrag. (Mir würden eigentlich noch 5 Jahre mit 99% zustehen?) Ist die Kündigung wegen geänderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen rechtens ? Danke für die Rückmeldungen John

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?