Meine Schwester möchte das Elternhaus Haus?

3 Antworten

Wir sollen das Erbe ausschlagen

Bei einer Erbausschlagung = Erbverzicht ( Ablehnung des Erbes ) gibt es gar nichts mehr.

Leben die Eltern noch, so können diese der Schwester das Haus vererben, mit der Auflage Euch entsprechend des Zeitwertes auszuzahlen.

Wenn ihr ausschlagt, bekommt ihr freilich nichts. Ansonsten seid ihr eine Erbengemeinschaft zu dritt. Also werdet ihr zur dritt das Elternhaus erben. Falls da noch Schulden drauf sind, erbt ihr die auch. Mit den wenigen Informationen kann man euch leider auch nur wenig hilfreich sein. Übernimmt die Schwester das Elternhaus alleine und ihr nehmt das Erbe an, ist der Wert des Hauses durch drei zu teilen und die anderen zwei werden ausbezahlt. Ist eine hohe Grundschuld vorhanden, die noch nicht bedient wurde?

Nein

0

Wir verzichte meiner Schwester zuliebe auf das Haus. Aber nur auf das Haus verzi hten ablehnen geht das?

0

Marquilines

Die Annahme und die Auschlagung können nicht auf einen Teil der Erbschaft bescbränkt werden.

Die Annahme oder Ausschlagung eines Teils ist unwirksam (§ 1950 BB).

Was m.E. bleibt ist ein gemeinschaftlicher Erbschein und danach eine notarielle Erbauseinandersetzung, wobei die Jüngste das Eigentum an dem Elternhaus kauft oder geschenkt erhält.

Über das Resterbe bedarf es ebenfalls einer Einigung.

Was möchtest Du wissen?