Meine Nachbarin hat das Finanzamt betrogen (Eigenheimzulage). Muss ich das beim Amt melden?

1 Antwort

Müssen mußt Du überhaupt nichts.

Das Problem, wenn überhaupt, ihr zusammen ein Grudnstück mit Haus gekauft. Sidn die Wohnugnen getrennt? Ist das jeweis zu ideellen Hälte. Wer wohnt in der Wohnugn der Nachbarin, oder steht die leer?

Macht ihr irgendwelche Erklärungen gemeinsam?

WEnn esnur ihre sache ist, würde ich es auch ihre Sache bleiben lassen.

Was hättest Du davon? Nur Ärger mit Jemandem der mit Dir ein Grundstück besitzt. Macht das das Zusammenlebn mit der Person am Gartenzaum leichter?

eigenheimzulage zurückzahlen, Steuerberater meldet sich nicht mehr

Wir bauen seit ca. 2004 unser Haus um, dazu riet unser Steuerberater die Eigenheimzulage für Neubau zu beantragen. Unser Steuerberater wurde zu den Beratungsgespräche, die er vor Ort durchführte, oft gefragt, ob dies richtig ist, er meinte, es gebe keine Probleme. Vor einiger Zeit meldete sich das Finanzamt bei uns zur Besichtigung. Das Finanzamt meinte das es kein Neubau wäre, da unser Haus nicht sein Gepräge verloren hätte, es sei allenfalls nur ein Ausbau. Das überschüssige Geld musste nun Zurückgezahlt werden. Der Steuerberater meldete sich nach schriftlicher Anfrage nicht mehr bei uns. Hätte das Finanzamt sich in Form von Bauberichten über den Baufortgang informieren müssen ? Wie können wir gegen den Steuerberater vorgehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?