Meine mutter will mich rauswerfen?

2 Antworten

Unterhaltspflichtig sind Eltern bis zum regulären(zügigen) Abschluss der 1. Ausbildung bzw. wirtschaftlichen Selbstständigkeit, ob du nun zu Hause wohnst oder nicht !

Sieh also zu, dass du dieses Ausbildungsziel in angemessener Zeit erreichst !

Eltern sind nicht für ewige Zeiten zum Unterhalt verpflichtet, irgendwann ist Schluss mit lustig!

Eine unabsehbare "Arbeitsunwilligkeit" ihrer Kinder haben Eltern nicht mitzutragen !

Der Entschluss ab März lieber arbeiten zu gehen verpflichtet dich dann, dich angemessen an den Kosten für Kost und Logis im Haushalt der Mutter zu beteiligen, denn mit Arbeitsaufnahme (ohne Ausbildungsplan) entfällt auch das Kindergeld.

Mit ausreichendem Einkommen(!) könntest du dann auch eine eigene Wohnung beziehen und lebst ggf. "stressloser" (?)

Zuschüsse aus sozialen Kassen wird es dann aber nicht geben, da du noch unter 25 Jahre alt bist.

"ob du nun zu Hause wohnst oder nicht"

Wo wohnt man denn, wenn man nicht zu Hause wohnt?

2
@EnnoWarMal

mir würden so einige Möglichkeiten dazu einfallen, dir etwa nicht ? 😉

Ob man aber gewillt ist, eine "Arbeitsunwillige" auf Dauer durchzuziehen, das bleibt fraglich 🤔 dann hätte sie/er nur von anderer Seite den Stress... der Stress aber bleibt !

0
@Gaenseliesel

Also ich bin da Zuhause, wo ich wohne. Und es soll Leute geben, für die ist "unter der Brücke" Zuhause...

1

Hallo Laura,

hier kannst du etwas darüber erfahren.

https://www.finanztip.de/unterhalt-volljaehrige-kinder/

Außerdem kannst du dich an das Jugendamt melden, den die "Hilfe für junge Volljährige" dauert in der Regel bis zur Vollendung des 21. Dort können sie dir genau Informieren.

Was möchtest Du wissen?