Meine Mutter ist kürzlich verstorben und hat alle Papiere vernichtet auch das Sparbuch,wie komme ich ohne Sparbuch an das Geld?

3 Antworten

Ich würde zuerst einml bei der Bank nachfragen, mit welchen Papieren sie sich zufrieden geben. Einen Erbschein würde ich nicht beantragen, denn dieser verursacht in der Regel nur Kosten und Banken wollen in der Regel nur den Nachweis haben, dass man erbberechtigt ist und im Falle des Auftauchens weiterer Erben sie von jeglichem Risiko ausgeschlossen werden. In der Regel ist hierzu ein Protokoll (kostenlos) vom Nachlassgericht ausreichend in dem die Erbberechtigung nachgewiesen wird. Je höher die Spareinlagen sind, unso höher wird die Bank ihre Anforderungen an den Nachweis stellen. 25 000,- € sind da solch eine Grenze.

Hallo,

eine Kopie des Erbscheins oder des Testaments sollte ausreichen ansonsten bei der Bank nachfragen.

Zum Nachweis der Erbfolge muss man geeignete Belege vorlegen.

Ein Totenschein ist da mit Sicherheit nicht ausreichend, denn er läßt nicht erkennen, welche gesetzlichen Erben es gibt.

Daß das Sparbuch verloren gegangen ist, ist demgegenüber ohne Bedeutung. Sobald die Erbfolge nachgewiesen ist, füllst Du bei der Bank ein Formular über die Verlustmeldung aus und fertig ist es.

Was möchtest Du wissen?