Meine Mutter ist 94 Jahre, für das Anwesen besteht eine Auflassungsvormerkung, was kann man im Vorfeld schon regeln in Bezug auf Verkauf, um Zeit zu gewinnen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

khus:

Antwort: In Ruhe und Behutsamkeit abwarten.

Gegenüber der 94 jähr. Vormerkungsberechtigten wirkt eine Verfügung (z.B.Auflassung/Veräusserung des Grundstücks) relativ unwirksam, bedeutet aber keine Grundbuchsperre.

Das Grundbuchamt kann deshalb eine später beantragte Eintragung nicht mit der Begründung ablehnen, dass diese dem vorgemerkten Anspruch entgegen steht.

Die Berechtigte könnte aber gem. § 888 BGB die Zustimmung zur Löschung verlangen.

Die Aufhebung (Löschung) der Vormerkung kann nur mit Zustimmung der Vormerkungsberechtigten erfolgen. Lehnt sie ab, wirst du mit  der Veräußerung wohl noch ca. 3 Jahre warten müssen.

Was möchtest Du wissen?