Meine Mutter hat ein Depot mit Aktien, Fonds und Zertifikaten geerbt. Wann kann sie diese Anlagen veräußern ohne Steuern und Gebühren zu bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Deine Fragestellung erfordert eine sehr umfangreiche Beantwortung, weil die entscheidenden Informationen fehlen (z. B. Wohnsitzland der Mutter und des Erblassers, Anschaffungsdatum/-kosten des jeweiligen Wertpapiers (welche WKN?) und welche Depotbank). Eine Gegenüberstellung zu den momentanen Kursen wäre hilfreich. Bei Aktien und Fonds, die vor 2009 gekauft wurden, sind möglicherweise die Kursgewinne einkommensteuerbefreit in D. Ob ausländische Steuern anfallen könnten, kann man den fehlenden Fragedetails entnehmen.

Der Verkauf der Aktien und Zertifikate dürfte voraussichtlich stets Bank-/Börsengebühren veranlassen.  

Eine völlig andere Frage wäre, ob Wertpapiere, die vor 2009 gekauft wurden, überhaupt verkauft werden sollten. Warum will Deine Mutter sich überhaupt von den Wertpapieren trennen, denn voraussichtlich gibt es derzeit kaum bessere Anlagemöglichkeiten?

Ohne Gebühren kommt sie je nach depotführender Bank nicht davon.

Steuern braucht sie nicht zu zahlen, wenn sie wartet, bis der Verkaufkurs maximal so hoch ist, wie der seinerzeitige Kaufkurs.

Steuern braucht sie nicht zu zahlen, wenn sie wartet, bis der Verkaufkurs maximal so hoch ist, wie der seinerzeitige Kaufkurs.

Soll er etwa auf Gewinne verzichten um keine Steuern zu zahlen? 

2
@althaus

Wenn man unter allen Umständen verhindern will, vom Finanzamt zur Kasse gebeten zu werden...

War ja kein Vorschlag, sondern eine Möglichkeit, das gesetzte Ziel zu erreichen.

3

Was möchtest Du wissen?