Meine Freundin hat mir erzählt sie würde in Südafrika Investments tätigen und die Gewinne würden in bar zu ihr gebracht. Da ist doch was faul, oder?

6 Antworten

sobald ich lese

 ....." in bar zu ihr gebracht " ..... 

spätestens dann würde solch ein Schriftstück bei mir in den Reißwolf landen ! 

Wenn es Leute wie deine Freundin nicht geben würde, wovon würden dann diese windigen Anbieter leben ? 

 Da ist doch was faul, oder?

Frage in was sie investiert.

Elfenbeinexport?

Export von Blutdiamanten?

Das wäre dann sehr problematisch.

Wenn sie an einem Weingut, oder einer Golfanlage beteiligt wäre und der Haupteigentümer macht Urlaub in Deutschland und bringt ihr den Gewinnanteil des letzten Jahres mit, wo wäre das Problem?

Und die Erde ist eine Scheibe!

1

"Blutdiamanten" Huch wie gruselig.
Ein Blutdiamant oder Konfliktdiamant ist nach Definition des Kimberley-Abkommens ein Diamant, mit dessen Erlös gewalttätige Konflikte finanziert werden.

Nach dieser Definition kaufen sich unsere deutschen Gutmenschen auch Blutbenzin und Blutheizöl, sowie Blutholzmöbel und wer weiß was für Blutdinge noch.

1

Ja!

Kannst du dir vorstellen, dass sie ein lukratives Hobby hat und dir einen Bären aufbindet?

Oder kannst du dir vorstellen, dass sie nur dein Bestes will (dein Geld).

Je nachdem, welche Art von Freundin, kannst du es dir aussuchen. Investments in Südafrika würde ich aus Gründen der Plausibilität und dem Bargeld nicht glauben.

Was möchtest Du wissen?