Meine Eltern leben beide noch und wollen mir ihr Haus schenken, was bekommt mein Halbbruder?

4 Antworten

1. Frag Deine Eltern, was sie Deinem Halbbruder schenken wollen.

2. Wenn sie ihm nichts schenken wollen, bekommt er (erstmal) nichts.

3. Wenn Deine Eltern nach der Schenkung noch 10 Jahre leben (was wir ja wohl alle hoffen), bleibt es dabei. 

4. Sollten Deine Eltern dann mal irgendwann sterben, wird Nach Testament, oder gesetzlicher Erbfolge verteilt. Der Halbbruder erbt nur von dem Elternteil, mit dem er verwandt ist.

5. Sollte der Elternteil, mit dem Dein Bruder verwandt ist, innerhalb 10 Jahren versterben, bekommt er von Dir einen "Pflichtteilsergänzungsanspruch" ausgezahlt, wenn das was er erbt, unter Berücksichtigung der Schenkung (jedes Jahr 1/10 weniger) nicht mindestens seinen Pflichtteil erreicht.

Du hättest aber den Button "DEtails" unter dem Überschriftsfeld nutzen sollen, um Deinen Sachverhalt ausführlicher zu machen.

Sehr gute Antwort, das mit den 10 Jahren vergessen viele!

0

Einen Duden? Oder ach nee, den solltest lieber du bekommen.

Er bekommt, was man ihm schenkt.

Das bestimmen deine Eltern. Woher sollen wir wissen, ob sie zu weiteren lebzeitigen Schenkungen in der Lage oder Willens sind, eine Ungleichbehandlung ihrer Kinder hinnehmen oder im Erbfall deine Ausgleichspflicht über dieses vorweggenommene Erbe  festlegen?

Sicher ist nur, dass dein Bruder im Erbfall des Schenkers innerhalb von 10 Jahren eine Pflichtteilsergänzung n. § 2325 III BGB beanspruchen kann und du 10 Jahre lang damit rechnen musst, dass die Schenkung widerrufen werden kann, wenn du dich undankbar zeigst oder ihre Pflegekosten nicht bezahlen möchtest. Dazu wäre dein Bruder unter diesen Voraussetzungen dann nicht heranzuziehen.

G imager761

Was möchtest Du wissen?