meine bank verweigert mir pkonto weil ich einen disspokredit habe darf sie das

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Diese Frage wurde schon oft gestellt, ua hier:

http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?t=208410

Einerseits besteht nach § 850k ZPO ein Anspruch auf Umwandlung eines normalen Girokontos in ein P-Konto. Andererseits aber ist die Bank nicht verpflichtet, einen Dispo weiter zu führen und wird es bei Kontenpfändungen ja auch nicht machen wollen. Du kommst also zu Deinem P-Konto nur, wenn Du ein Konto ohne Dispo eröffnest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
09.12.2012, 09:49

Du kommst also zu Deinem P-Konto nur, wenn Du ein Konto ohne Dispo eröffnest.

Oder den bestehenden Dispo ablösen und kündigen.

0
Kommentar von EnnoBecker
09.12.2012, 12:21

Noch so ein Anwärter auf den Literaturnobelpreis.

Aber das Geschreibsel und die Situation - irgendwie passt das zueinander, was?

0

Ja das darf die Bank. Du musst erstmal deinen Dispo zurückzahlen (was du wahrscheinlich nicht kannst), dann bekommst du auch ein P-Konto. Vorher geht nichts. Denn der Sinn von einem P-Konto ist neben dem Pfändungsschutz auch die Tatsache, dass es keine Kreditlinie gibt! Du musst das P-Konto im Guthaben führen - der Dispo wird gestrichen.

Du schuldest der Bank Geld, das will diese natürlich wieder sehen. Wenn du Pech hast bekommst du direkt eine Kontokündigung + Aufforderung zum Dispoausgleich. Also sieh zu das du das Konto ausgleichst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?