Kann ich den Darlehensvertrag mit meiner Bank kündigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vielleicht schreibst Du erst mal, wie geartet die Änderungen der ABG denn sind.

Wenn es um marginale Änderungen oder um solche handelt, die Dir einen Vorteil verschaffen, gibt es keinen Grund für eine außerordentliche Kündigung.

In anderen Fall kannst Du m.E. Vertragserfüllung unter den AGB verlangen, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses galten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleArrow 11.03.2016, 21:57

So ist es!

.... und ist das Darlehn auch von diesen AGB-Änderungen betroffen, weil es ein Immobiliendarlehn ist oder handelt es sich um einen Ratenkredit für den Waschmaschinenkauf (oder so)?

2

Wenn der Darlehensvertrag zwischen 2002 und 2010 abgeschlossen wurde, kannst du ihn sehr wahrscheinlich mit dem WIDERRUFSJOKER wegen einer falschen Widerrufsbelehrung kündigen: http://widerrufsjoker-anwalt-bankrecht.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?