mein vermieter möchte durch einen Imobielienmakler meine Wohnung fotografieren lassen,darf er das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Er oder sein Beauftragter (da steht möglicherweise auf der Visitenkarte Immobilienmakler) darf Fotos von der Wohnung machen. Allerdings darfst Du verlangen, dass persönliche Gegenstände (z. B. Bilder, Schmuckstücke, Urkunden, Pokale) vorher aus dem Bild entfernt bzw. gar nicht erst abgebildet werden. Du kannst die Digitalfotos ja auch noch vor dem Verlassen der Wohnung kontrollieren. Selbstverständlich darf der Fotograf den Ausblick aus den Fenstern fotografieren.

Mit Deiner Zustimmung darf er auch Deine Möbel fotografieren. Der Vermieter möchte/sollte natürlich auch nicht Deinen "Sperrmüll" oder andere Wertsachen zum Zwecke der Verkaufsförderung ablichten. Das ist nicht sinnvoll, sondern nur für einen Verkauf hinderlich. Es empfiehlt sich, insb. im Badezimmer aufzuräumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zitterbacke
06.06.2013, 15:02

D.H . Die Antwort von damals ist ähnlich.

0

Natürlich darf er das. Schliesslich sind Bilder ausschlaggebend für den Maklererfolg (Anzahl der Fenster, Vorsprünge, die die Stellfläche einschränken, Bodenbelag, Anschlüsse Telefon, TV, Steckdosen, ...).

Und die Baupläne des Eigentümers weichen allermeist erheblich von dem Ist-Zustand ab, wenn er einen Grundriss für das Exposé anfertigen will.

Solange keine Nahaufnahmen deiner persönlichen Gegenstände (Badezimmerablage, Bücher- oder CD-Regal) gemacht werden, die man durchaus auch wegräumen darf, hast du das zu dulden.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dem Makler das gestatten gegen Entgeld, 1/30 Deiner Monatsmiete incls. Nebenkosten. Also Miete für einen Tag im Vorraus zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, darf er. Persönliches darf nicht aufgenommen werden, Möbel ja. In angemessenem Umfang musst man Vermieter / vom vermieter beauftragte Personen / ggf. dann später auch Interessenten in das Haus lassen. Aber die Termine sollten natürlich mit Dir abgestimmt werden, nicht einfach ohne Vorankündigung - das ist unzulässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?