mein Vater will wieder heiraten oder Ehevertrag hab ich beim Erbe später dadurch Nachteile?

2 Antworten

Ja, denn wenn er ohne Testament stirbt, bekommt seine dann aktuelle Ehefrau eine Hälfte udn du die zweite Hälfte.

Sollte ein Testament existieren, das Dich zum Alleinerben macht, bekäme sie 25 % als Pflichtteil.

Du kannst nur mit einem Erbvertrag dem die neue Ehefrau beitritt als Alleinerbe bestehen bleiben, oder wenn sie ausschlagen würde.

Wenn er heiratet, kommt in jedem Fall ein weitere Pflichterbe, nämlich seine Frau, hinzu. Dein Erbanteil wird dadurch zwangsläufig geringer. Ansonsten müsste die Ehefrau auf ihr Erbe tatsächlich verzichten, was sie in einem Ehe- und Erbvertrag durchaus tun könnte, aber wohl nicht tun wird.

Vater verstorben! Darf i. trotz gepl.Erbausschlagung d .letzte Heimkostenrechng v. meinem Kto bez.?

Mein Vater ist kürzlich verstorben und hat einen großen Schuldenberg hinterlassen. Daher werden ich und meine 3 Brüder sowie alle Nachkömmlinge das Erbe ausschlagen. Da es schon beim Tode unserer Mutter zu finanziellen Unstimmigkeiten bezüglich der angefallenen Heim- u. Beerdigungskosten gekommen ist, haben wir Kinder uns so geeinigt, daß ich die letzte Heimkosten- und Apothekenrechnung von meinem Konto überweise und die anderen sich die Beerdigungskosten teilen (welches den gleichen Anteil ergibt). Alle weiteren Rechnungen, Mahnungen oder sonstigen Briefverkehr des Vaters lassen wir ruhen. Die Zahlung der o.g RE habe ich heute veranlasst. Nun bin ich mir aber nicht mehr sicher, ob dies nicht später als angenommenes Erbe ausgelegt wird. Aber die RE wurden ja von meinem eigenen Konto überwiesen und nicht vom Konto des Vaters (welches sowieso schon überzogen ist). Wer kann mir helfen? Noch kann ich die Überweisungen rückgängig machen.

...zur Frage

Kann man einen Ehevertrag nachträglich anfechten?

Meine Schwester will sich scheiden lassen. Ihr Mann hat in der Ehe auf die Kinder aufgepasst und sie hat das meiste Geld verdient. Ihrem Mann würde im Fall der Scheidung und laut Ehevertrag ein Unterhalt zustehen. Aber vor kurzem hat meine Schwester herausgefunden, dass ihr Mann ihr ein Millionen Erbe verheimlicht hat, dass er schon vor der Hochzeit hatte. In diesem Fall sieht sie es nicht ein, Ihm Unterhalt zu zahlen. Kann sie den Vertrag noch ändern auch wenn er dem nicht zustimmt?

...zur Frage

Erbschaftsfreibeträge, gelten die pro Erbfall, ....?

Wenn beim Tod eines Elternteils der Freibetrag ausgeschöpft wird, was passiert mit dem Erbe beim Tod des zweiten Elternteil?

Gelten die Freibeträge pro Erbe, oder pro Eltern, pro Vater und pro Mutter, pro Jahr(e)?

...zur Frage

Pflege der Eltern bzw. Erbe?

Hallo,

wir sind mehrere Geschwister. Jetzt kam ein Bruder auf die Idee vollendete Tatsachen zu schaffen und sich indirekt das Elternhaus bevor ein Pfelgefall eintritt zu sichern.

2 Geschwister werden aufgrund Kinder und geringem Einkommen nie Pflege zahlen müssen. Unser Bruder in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung und sehr hohen Einkommen hat sich jetzt notariell zusichern lassen das er das Haus der Eltern im Pflegefall bekommt ( wert ca. 250k und lastenfrei) und dafür die Eltern Pflegt. Sie haben eher eine kleine Rente über gesamt ca. 1400 € zusammen und haben alles Geld in das Haus gesteckt. Idee ist Bruder zahlt der Rest zur Pflege im Fall der Fälle , wir Geschwister sind raus aus der Zahlung und er kriegt im Gegegnzug das Haus um es vor derm Amt zu sichern. Ob wir restlichen Kinder lust hätten dem ganzen zuzustimmen oder mitzumachen war außer debatte.,,,

Clou ist für alle Nebenkosten / Instandhaltung sollen Sie trotzdem noch aufkommen. Vom Erbe wird natürlich 0,0000 irgendwann mal übrig bleiben. Es ist natrülich eine Sepkulation wenn mal ein aktuer Pflegefall eintritt und ob das Haus wert 240k höher ist als die Zahlun zur Pflege an Eltern.

Sorry wenns jetzt komplex wird. Aber kann man das irgendwie anfechten ? Oder wenn jetzt zb. Pflege eontritt und 4 Jahre später sterben Sie. Wird trotzdem was am Haus zum Erbe zugezählt oder ist es quasi Schenkung ?

Hausfrieden ist natürlich durch Aktion dahin....

...zur Frage

Was tun mit dem Erbe der Tante?

Mein Lebensgefährte hat eine nicht zu unterschätzende Summe geerbt. Nun überlegen wir wie wir das Geld am Besten anlegen können. Habt ihr eine Idee? Wir haben überlegt in Richtung Altersvorsorge zu gehen..

...zur Frage

Testament oder Erbvertrag Ehevertag gültig wer bekommt Haus?

1972 schloss ein Ehepaar ein Ehe- und Erbvertag ab, in dem unter anderem der Bruder des Ehemannes ihr Hausgrundstück als Vermächtnis bekommen soll nachdem auch der längst lebende verstorben ist.

Sollte der Bruder also Vermächtnisnehmer vorher sterben, sollen dessen Abkömmlinge es bekommen. Da behält sich das Ehepaar aber ausdrücklich das Recht vor, Teilungsanordnungen zu treffen soweit die Abkömmlinge des Vermächtnisnehmers zum Zuge kommen. Hierbei können einzelnen Abkömmlingen auch größere Miteigentumsanteile bis zur Hälfte des Grundstücks zugeteilt werden, im übrigen soll das Vermächtnis vertragsgemäß sein es sei denn, die Eheleute bekommen selbst noch Kinder.

1996 schreibt das Ehepaar ein handschriftliches Testament und setzten sich gegenseitig als alleinerben ein.

2004 verstirbt der Ehemann und beide Schriften werden eröffnet.

Das Ehepaar hat keine Kinder bekommen und der Bruder des Ehemanns ist 2006 verstorben und hat 2 Kinder.

Da sie aber all die Jahre weder den Neffen oder Nichte ihres Mannes sah hat sie ein noterielles Testament geschrieben in dem sie ihre Nachbarsfamilie die ein familiäres Verhältnis zu ihr haben als Erben eingesetzt.

Im Testament steht ich bin nicht an einen Erbvertrag gebunden und alles bisherige Widerrufe ich hiermit. So hofft sie, dass die Nachbarsfamilie, die sie auch pflegt, das Haus bekommt.

Sie möchte auf gar keinen Fall, dass diese beiden das Haus bekommen, weiß aber selbst nicht ob dieses Testament so ausreicht. Sie ist der Meinung, wenn ich gestorben bin brauchen die auch nicht mehr kommen.

Wer würde in so einem Fall das Haus bekommen?

Könnte Sie das Haus schon vorher auf die Familie umschreiben lassen oder was wäre, wenn sie das Haus verkauft?

Oder würde es nach der Testamentseröffnung allen zustehen falls vorher nichts gemacht wird?

Danke schonmal im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?