Mein sohn ist zu seiner freundin gezogen,bezieht ALG2.müssen jetzt ihre Eltern für ihn aufkommen.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So einfach muss das nicht sein.

Die Eltern sind weiterhin Unterhaltsverpflichtet, also kann es auch zu Forderungen an Dich/Euch kommen.

Ausserdem wird im Zuge seiner ALG II Angelegenheit geklärt in welchen Verhältnissen er dort lebt und welche Zahlungen/Anrechnungen da laufen werden.

KLingt nach einem komplizierten und spannenden Fall. Die Einsprüche dürften schon vorprogrammiert sein.

Also die Eltern der Freundin haben nicht für den Sohn aufzukommen.Wenn er in der Wohnung der Freundin lebt, bildet er mit Ihr eine Bedarfsgemeinschaft. D.h. bei der Prüfung seiner Hartz4 Leistungen wird das Einkommen der Freundin mit einbezogen. Die Freundin bekommt eine Ausbildungsvergütung und normalerweise solange sie in Ausbildung ist auch Kindergeldleistungen. Unterhaltsleistungen dürfte sie nicht mehr von den Eltern bekommen.

Was möchtest Du wissen?