Mein Öltank hat ein Leck, etwas Öl lief in den Bach, zahlt Hausratversicherung die Bachsanierung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das bezahlt nur die GEBÄUDEVERSICHERUNG wenn auch Elementarschäden bzw.gerade diese art von schäden in der police aufgeführt werden.

gerade die beseitigung dieser schäden gehen schnell mal in die hunderttausende euro.

unsere zahlt alle kosten die dabei entstehen. gerade die Dekontaminationsschäden werden recht teuer wenn erdreich abgetragen werden muss.

baufirmen, bagger,kontainer,lkw, spezialfirmen, hotel,mietausfall,erneuerung usw. da kommen summen zusammen wo man noch nicht mal dran DENKT!

Nein, dafür hat man innerhalb der Gebäudeversicherung des Tankschutz. Sieh mal in der Gebäudeversicherung nach, da müßtest Du das finden.

Nachdem der Öltank bereits ein Gewässer verunreinigt hat, solltest Du auch noch einmal checken, wann Du Deine letzte Öltankprüfung hast vorgenehmen lassen. Hier gibt es seit einigen Jahren entsprechende Vorschriften und die Heizöllieferanten weisen beim Beliefern in der Regel auch darauf hin. Des weiteren wirst Du Ärger bekommen, weil der Lagerraum (Tankraum) nicht mit einer ausreichenden / wirksamen Ölauffangwanne ausgestattet war. Bei Umweltverschmutzung mit Öl gibt es mittlerweise viel Ärger und die Schadensbeseitigung ist alles andere als billig.

Nein!

Der Bach gehört nicht zum Hausrat.

Der Ölschaden kann evtl. über eine Privathaftpflichtversicherung gedeckt sein (u.a. abhängig von der Ölart, -lagermenge, -lagerort und Art der Gebäudenutzung). Ansonsten ist eine gesonderte Heizöltankversicherung erforderlich.

Was möchtest Du wissen?