Mein Nachbar mäht den Rasen und wir sollen das zahlen?

4 Antworten

Weißt Du was "haushaltnahe Dientleistungen" sind?

und unser Vermieter die Schwarzarbeit fördert. Zudem kann der Nachbar doch keine Rechnung ausstellen zur Umlage.

Wo liegt hier Schwarzarbeit vor ? Und warum sollte besagter Nachbar eine Rechnung erstellen?

Der wird entsprechend seiner Arbeit nach Stunden bezahlt ..... Minijobber ...

Und selbstverständlich darf Euer Vermieter einen anderen Mieter mit Gartenarbeiten betrauen und diesen dann bei der Minijobzentrale anmelden .... und jetzt kommt's er darf dessen Arbeiten / Leistungen selbstverständlich auch über die NK weiter berechnen .... so wie vorher die Arbeiten des Gärtners.

Wir hätten den Rasen selbst gemäht ....... das der Nachbar dies jetzt macht ...

Oh man, der Typ hat denen den Job vor der Nase weggeschnappt. Skandal im Sperrbezirk!

0

Aber wenn diese nicht gemeldet wird ist es nicht rechtens.

0
@StephanieJ83

Dann zeig den Vermieter und den Nachbarn halt an. Hilft ja eh nix mehr. Na dann, auf gute Gesellschaft .... *trautes Heim - Glück allein* ... Überleg mal, ob Ihr die Toleranzgrenze in Sachen Steuern und Versicherung in eigener Sache auf ein Minimum herunterkühlen würdet, wenn Ihr selbst den Job vom Vermieter ergattert hättet .... .

0
@Maerz2019

Ich muss dazu sagen das wie du sagst der Hase echt wo anders im Pfeffer liegt. Wir werden wie bei der Stasi von dem Typen kontrolliert was gemacht wird oder nicht. Es wird dokumentiert und Eigentum beschädigt. Nun hätte ich gerne mal was Handfestes um dem Kerl einen zu drücken. Wir haben das immer unentgeltlich selbst gemacht. Bis der besagte Nachbar einen Gärtner wollte. Des lieben Friedens Willen waren wir einverstanden. Aber wird hätten das wieder unentgeltlich wieder selbst gemacht. Bei mir geht es auch ins Prinzip. Entweder richtig mit Anmeldung bei der KBS oder gar nicht. Und ich sehe es auch nicht ein jemanden ohne Beleg zu bezahlen. Es lebe der Korinthenkacker

0

kann es sein, dass Du da was verwechselst? Die Haushaltsnahe Dienstleistungen kann der Auftraggeber bei seiner Steuererklärung geltend machen. Ob das über die Umlage auch für einen Mieter gilt, weiß ich nicht.
Es hat aber nichts damit zu tun, ob der Rasenmäher seine Leistung quittieren und oder versteuern muss.

0

Zunächst steht es dem Vermieter frei, wen er mit der Haus- und Gartenpflege betreut. Er muss dabei aber auf die Kosten achten, wenn er sie auf die Mieter umlegen möchte. Es kommt jetzt natürlich drauf an. 8h die Woche Rasen mähen für40,-/h is nicht. Wo genau die Grenze des Verträglichen liegt, darüber gibt es immer wieder Streit. Wird auch genug geklüngelt. Wenn die Kosten am End so sind wie vorher tuste dir mit Beschwerden keinen Gefallen. Was Schwarzarbeit angeht: bei Handwerkern die immer nur Samstags können und deshalb für alles ewig brauchen hilft schon mal ein kleiner Hinweis. In Deinem Fall ist die Luft aber wohl eher dünn. Zumal Schwarzarbeit hier nicht unbedingt zu Deinem Nachteil wäre. Im Gegenteil.

Für einen kleinen Mieterlass kann der Mieter ganz easy im Auftrag den Rasen mähen. Schwarzarbeit oder eher doch tatsächlich etwas sehr schattig in Eurer Nachbarschaft ist hier die Frage: den ausgeschiedenen, für teuer Geld bezahlten Gärtner hinterhertrauen, aber dem netten Nachbarn von nebenan den Kleinverdienst nicht gönnen. Eine Rundinformation an alle Mieter mit vorherier Umfrage, ob das neue Vorgehen so von Euren Gnaden ist, ist seitens des Vermieters nicht erfoderlich.

Sonst soweit aber alles klar bei Euch?!

So ich meine wegen Kurzarbeit, Homeschooling, ständigen Abstandsgeboten, immer noch keinen Urlaub gebucht und dann auch noch die blöse Angst vor Jobverlusten .... ich meine, könnte ja sein, ... dass der Hase gerad bei Euch ganz woanders im Pfeffer verborgen liegt ....!

Ich meine also klar - im Sinne von hell, freundlich und so weiter ...

Ich muss dazu sagen das dieser Nachbar sich eh wie Graf Rotz ausführt und unser Vermieter jetzt den Bock zum Gärtner gemacht hat.

Joooo, da ist der Nachbar bestimmt in Eurem Haus in guter Gesellschaft ....

Tschuldige die fieelen Rechtschreibfehgler, habe mir nicht siooo viel Mühe mit der Antwort machen wollen ...

Grüße auch von *GrafRotz*

2
@Magnus1981

Es kann nur EINEN geben!! Frechheit...eine Plagiat treibt sich herum.

3
@GrafRotz

Wie sieht eigentlich so ein Bockgärtner aus? Irgendwie wie aus Grimms Märchen gesprungen .... oder so ähnlich? Grafrotz als Bockgärtner im Reagenzglas norddeutscher Reihenhausidylle zwischen Hortensienbüschen und Buchsbauzünslern gezeugt - trotz aller der lauten Nebengeräusche? Jetzt ran an den Rasenmäher ...

1
@GrafRotz

Ahhh ....... der BockgärtnerGR sieht aus wie ein Wolpertinger

Wolpertinger (in Anlehnung an den Feldhasen Albrecht Dürers)

Der Wolpertinger ist ein bayerisches Fabelwesen, dessen genauer Ursprung unklar ist. Es wird als ein Mischwesen in unterschiedlichen Formen beschrieben und abgebildet, zum Beispiel als Eichhörnchen mit Entenschnabel oder als Hase mit Entenflügeln.

Nahrung

Als Raubtier soll der Wolpertinger kleinere Tiere fressen, aber auch Kräuter und Wurzeln. Laut Angaben im Münchner Jagd- und Fischereimuseum ernährt er sich ausschließlich von preußischen Weichschädeln.

Jagd

Der Legende nach gilt der Wolpertinger als sehr scheu. Die verschiedenen Arten der Jagd auf ihn unterscheiden sich regional sehr deutlich. Eine bekannte Jagdregel lautet: Wolpertinger können ausschließlich von jungen, gutaussehenden Frauen gesichtet werden, wenn diese sich in der Abenddämmerung bei Vollmond der Begleitung eines rechten, zünftigen Mannsbildes anvertrauen, das die richtigen Stellen an abgelegenen Waldrändern kennt.

Eine andere Regel besagt, dass man ihn nur fangen kann, wenn man ihm Salz auf den Schwanz streut. Ebenfalls geläufig sei die Methode, bei Vollmond mit einer Kerze, einem Sack, einem Stock und einem Spaten loszuziehen. Der Sack wird durch den Stock offen gehalten und die Kerze wird vor die Öffnung des Sackes gestellt. Wird der Wolpertinger durch das Kerzenlicht angelockt, kann man ihn mit Hilfe des Spatens in den Sack treiben. Es ist auch eine andere Methode überliefert: Eine Darstellung beschreibt den Wolpertinger mit verschieden langen Beinen rechts und links, so dass er nur auf freistehenden Hügeln in einer festgelegten Richtung laufen kann. Wenn es gelingt, ihn so zu erschrecken, dass er umkehrt und zurücklaufen will, fällt er zwangsläufig um und kann rasch eingefangen werden (siehe auch Hanghuhn).

https://de.wikipedia.org/wiki/Wolpertinger

0

Du bist ein ganz ganz netter. Danke für deine Antwort

1

Und das hier ist für wilees: weil Du einer unserer besten Antworter bist! :-))

Spider Murphy Gang - Skandal im Sperrbezirk 1989

https://www.youtube.com/watch?v=MC79IAEtmEE

Übrigens Lass Rosi aus dem Spiel 😂

1

Höre ich immer mal wieder gerne ..... lang, lang ist es her.

1

Was möchtest Du wissen?