mein mann möchte sich trennen von mir kann er verlangen das ich aus der wohnung sofort aus ziehe

5 Antworten

Natürlich "kann" er das verlangen. Die Frage ist doch, ob er das verlangen darf und da sieht die Sache anders aus. Die Einzelheiten würden insofern schon interessieren: Wer ist Mieter oder wer ist Eigentümer der Bleibe? Hast Du schon mal was von gerichtlicher Zuweisung der Ehewohnung an einen der Partner gehört? Also: Es gibt für Dich viel zu tun!

das geht so einfach nicht - vor allem nicht umgehend. Prio wäre, dass ihr euch einigt, wie der Platz aufzuteilen ist. Und ihr müsst euch auch abstimmen, wer die Wohnung wie nutzen kann bzw. wer wann auszieht.

Rechtlich kann er das nicht durchsetzen.

Hallo, laß dich mal nicht verunsichern. So schnell schießen die Preußen nicht !

Wenn er sich trennen will, nicht mehr mit dir unter einem Dach leben möchte, sollte er sich eine neue Bleibe suchen.

Du bist jedenfalls nicht verpflichtet die eheliche Wohnung zu verlassen !

K.

Gemeinsame Wohnung noch nicht abbezahlt - Trennung?

Wir sind nicht verheiratet und haben vor ca. 4 Jahren eine ETW gekauft (€ 160.000). Jeder von uns beiden hat € 40.000,00 eingebracht, den Rest haben wir aufgenommen u. a. auch zur Anschaffung der Möbel und Renovierung. Wir bezahlen gemeinschaftlich ab (jeder jeden Monat ca. 600,00), wir sind je zur Hälfte im Grundbuch eingetragen. Die Wohnung ist noch nicht abbezahlt. Ich trage mich mit dem Gedanken der Trennung. Ich möchte auf keinen Fall in der Wohnung bleiben. Die Möbel möchte ich auch nicht. Wir haben keine Kinder. Ich benötige keinen Unterhalt. Es geht nur um die Wohnung. Wie läuft das in der Regel ab? Ich weiß nicht, ob mein noch Lebensgefährte dort wohnen bleiben will, wenn ja, kann er meine 50 % der Wohnung haben. Wenn nicht, wird sie verkauft. Bleibt für mich noch etwas übrig, wenn ich ausziehe? Mich interessiert nur, wie der Rechenweg ist, da ja noch nicht alles abbezahlt ist (sind noch ca. 92.000,00 incl. Zinsen offen). Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Kann der Ehegattenunterhalt als einmaliger Kapitalbetrag gezahlt werden?

Könnte man bei einer Trennung oder Scheidung den Unterhalt vom Mann auch in einem Betrag verlangen? Mit Zahlung eines einzigen Kapitalbetrages wäre der Mann dann frei, was auch sein Vorteil wäre. Die Frau könnte damit ein eigenes Geschäft gründen.

...zur Frage

Trennungsjahr und Zweitwohnung?

Hallo,

ich habe folgende Frage: meine Frau und ich werden uns wahrscheinlich trennen. Wir haben daher entschlossen dass ich zum 1.11. in eine eigene Wohnung in der gleichen Stadt ziehe. Wir haben das bewusst so gewählt, um unsere behinderten Tochter (die extrem unter der Situation leidet) die Chance zu geben beide Elternteile noch zu sehen, wenn gleich nicht in der gemeinsamen Wohnung. Führt ein Umzug in eine eigene Wohnung automatisch dazu, dass ich ab 01.01. von Lohnsteuerklasse 3 nach 1 wechseln muss? Meine Frau ist selbständig und wir haben daher keinen Vorteil von 3 nach 1 zu wechseln. Oder haben wir die Möglichkeit die räumliche Trennung quasi zu testen, vielleicht kommen wir ja wieder zusammen. Bin für eure Hilfe sehr dankbar.

Schöne Grüße

...zur Frage

Trennung vom Partner: Wie komme ich aus dem Mietvertrag raus?

Bin mit meinen Freund in eine eigene Wohnung gezogen. ich möchte jetzt ausziehen. haben uns getrennt. das mietrecht sind aber 2 jahre und er will nicht die Kündigung unterschreiben. was kann ich tun?

...zur Frage

Krankenversicherung bei Trennung/ Scheidung

ich bin mit meinem Mann in der PKV. Wir werden uns trennen. Im Moment bin ich Hausfrau, werde aber einen Job suchen und den dann annehmen. Wann das sein wird, ist noch unklar.

Wie ist das dann mit der Krankenversicherung?

  • Kann ich frei wählen, ob PKV oder GKV?
  • ab wann muss ich mich selbst versichern?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?