Mein Mann macht ein Minijob hat aber keinen Arbeitsvertrag.Jetzt Arbeitsunfall bekommt er krankengel

4 Antworten

Macht Dein Mann nur den Minijob? Lebt Ihr von Deinem Einkommen?

Wenn Dein Mann keine Hauptbeschäftigung hat, hat er keine eigene Krankenversicherung. Damit keinen Ansruch auf das "normale" Krankengeld.

  1. Er hat natürlich aus seinem Job erstmal sechs Wochen Lohnfortzahlung

  2. Der Arbeitgeber ist ja Mitglied in der Berufsgenossenschaft. Damit stehen ggf. deren Leistungen zur Verfügung.

Nein, Krankengeld steht ihm nicht zu. Allerdings erhält er Zahlungen durch die Berufsgenossenschaft, denn tritt mit ihren Leistungen auch bei geringfügig Beschäftigten ein.

39

Allerdings erhält er Zahlungen durch die Berufsgenossenschaft

Das dauert elend lange. Denn die werden erst einmal prüfen, ob es tatsächlich ein Wegeunfall war.

Nur mal ein Beispiel, wie die die Rechtslage, die gerichtlich auch noch bestätigt wird, sehen:

http://anke-mess-direkt.de/gerichtsurteile-zu-berufsgenossenschaften/urteil-berufsgenossenschaft-toedlicher-unfall-auf-dem-arbeitsweg/

Ein schreckliches Urteil!

1
39
@Primus

Ja, bei so etwas verzweifelt man schon an unserer Judikative.

1

An der Sachlage hat sich seit April nichts geändert.

Du kannst die Antworten einfach so verwenden.

  1. Lohnfortzahlung 6 Wochen

  2. Danach Verletztengeld von der Berufsgenossenschaft.

Was möchtest Du wissen?