Mein Mann ist Beamter und Organist mit Aufwandsentschädigung von 300 € - kriegt er mal Rente?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da Dein Mann etwas über der Übungsleiterpauschale von 175 Euro mtl. liegt (2100 Euro im Jahr), wird der Rest wie ein normaler Minijob behandelt, das heißt es werden Pauschalbeiträge zur Rentenversicherung vom Arbeitgeber bezahlt. Man braucht mindestens 5 Jahre Beiträge um eine Rente mit 65 später 67 J zu bekommen. Wenn nur der AG die Pauschalbeiträge zahlt, zählen für die Wartezeit nur 1/3 der Arbeitsmonate mit. Dein Mann müßte also 3 Jahre arbeiten um 1 Jahr Beiträge zu haben. Um die 5 Jahre zu haben, müßte er 5 x 3 Jahre, also 15 Jahre arbeiten, aber drandenken, diese Minijobregeln gibts erst seit 01.04.1999. Und nicht entschäuscht sein, es wird nur wenig Rente sein, bei einem 400-Euro-Job (also Verdienst 400 Euro) hat man nach einem Jahr mit reinem Arbeitgeberpauschbetrag einen Rentenstand von 3,10 Euro.

Danke Rentenfrau für die Antwort, dann schauen wir mal, ob er solange noch in dem Nebenjob tätig sein wird.

0

Was möchtest Du wissen?