Mein Exmann beendet 2016 seine Privatinsolvenz. Hat seit Beginn der Privatinsolvenz keinen Unterhatl mehr bezahlt.Kann ich ab 2016 wieder Unterhalt einfordern ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Den Anspruch auf Zahlung hattest du während der gesamten laufenden Privatinsolvenz!

Die Restschuldbefreiung gilt nur für Unterhaltsschulden, die sich bis
zum Tag der Antragsstellung auf Privatinsolvenz angesammelt haben. Der
laufende Unterhalt während des Insolvenzverfahrens ist von der
Restschuldbefreiung ausgeschlossen.
Sie müssen während des Verfahrens und natürlich auch in der Wohlverhaltensperiode die laufenden
Unterhaltsbeträge pünktlich bezahlen. Bei allen anderen Forderungen
dürfen die Gläubiger ab der Insolvenzeröffnung nicht mehr pfänden.

http://www.schulden.de/privatinsolvenz/privatinsolvenz-unterhalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt ja darauf an, mit welcher Fälligkeit. Ansprüche für die Zeit vor Insolvenzeröffnung hätten im Insolvenzverfahren angemeldet werden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Unterhaltspflichten, die aus der Vergangenheit bestehen,können im Wege einer Insolvenz nich mehr einfach beseitigt werden. 

 Dies ist nach der  Rechtslage seit der Insolvenzrechtsreform ab dem 01.07.2014 nicht mehr ohne weiteres möglich. 

Der Gesetzgeber hat die Restschuldbefreiung in diesem Punkt erheblich eingeschränkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für den Hinweis, warum man nicht heiraten sollte. Zumindest als Mann nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?