Mein Chef will heute am Feiertag vorbei kommen um mir zu kündigen muss ich ihm aufmachen und die Kündigung heute entgegen nehmen?

3 Antworten

Ganz sicherlich musst Du nicht anwesend sein, weil Dein Chef Dir seine Kündigung heute persönlich überreichen möchte - Du musst ihm auch auf sein Klingln hin keineswegs die Türe öffnen. Die darf er im Briefkasten platzieren - dann gilt sie als am Montag zugegangen ( denn vor Montag kann niemand von Dir erwarten, dass Du Deinen Briefkasten kontrollierst. ) Damit wäre im Falle X Dein letzter Beschäftigungstag in dieser Firma am Montag den 17.Mai.

Vielen Dank, für deine Antwort.

War so auch der Meinung war mir nur nicht so ganz sicher.

0

Mußt Du nicht, aber es wird nichts an der Wirksamkeit der Kündigung ändern. Es wird höchstens noch zu einer Verhandlung vor dem Arbeitsgericht kommen, bei der die Kündigung bestätigt wird.

Es geht ja darum das er nicht weiter bezahlen will. Und da er weiß das im Briefkasten heute als nicht zugestellt zahlt wegen Feiertag und es nicht davon auszugehen ist das ich heute oder morgen in den Briefkasten schaue erst Montag will er rein kommen in die Wohnung.

Es geht ihm nur um die 2 Wochen Frist. Ausgestellt am 30.4.21 sagt er uns zum 14.5.21 gekündigt am 01.05.21 übergeben. Das geht ja so nicht oder??

0

Nöö, Du musst ihn nicht reinlassen, nicht heute, nicht morgen, nie!

Aber es reicht auch, wenn Dein Chef die Kündigung unter Zeugen in den Briefkasten wirft.

PS:

Der wird Dir kündigen, ob nun heute oder Montag, also nehme das Schriftstück an und gut ist. Um so schneller bist Du mit dem Thema durch.

FS hat einen Briefkasten - Ende der Vorstellung.

0

Was möchtest Du wissen?