Mehrfamilienhaus Nachname nur am Briefkasten?

4 Antworten

Ich denke mal es reicht , wenn in einem Mehrfamilienhaus der Name auf dem Briefkasten steht . Die Post muss der Briefträger ja in den Briefkasten werfen . Wenn der Briefkasten nicht zugänglich ist , wird die Post als unzustellbar an den Absender zurückgeschickt . Ihr müsst das mit dem Vermieter klären . Bei uns im Haus wohnen mehrere Personen , auf den Briefkästen ist nur die Hausnummer , kein Name , bisher klappt das ganz gut .

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist doch doch das Problem vom Nachbarn und nicht Deins. Und ja, der Postbote klingelt überall, damit irgendjemand die Tür öffnet. Manchmal jedoch haben Postboten für größere Häuser mit innen angebrachten Briefkästen Schlüssel für die Häuser.

Wie viele Schlüssel schleppen die dann bitte mit sich, die armen.

1
@Fragender222

In Dortmund habe ich die Gelben schonmal welche mit echt riesigen Schlüsselbunden gesehen, JA. Es ist aber eher die Ausnahme.

Wenn das Klingeln ohne Schlüsselbund nicht funktioniert, wir die Post halt einen Tag später eingeworfen. Es wäre also gut, wenn immer einer ohne Arbeit oder einer mit Home Office oder so die Tür für die Post öffnet.

0
@Maerz2019

Ach geht der Brief dann nicht sofort zurück und es erfolgt ein neuer Zustellversuch?

0
@Fragender222

es erfolgt ein neuer Zustellversuch?

Korrekt. Und zwar genau einer. Ich habe das Spielchen 7 Jahre mitgemacht.

0
@Maerz2019

Anstregender Job.. Was machst du jetzt? Dortmund ist bei mir um die Ecke

0

In vielen Städten gibt es zentrale Schließsysteme für die Zeitungsausträger, Müllabfuhr und Postboten. Wenn es diese in Eurem Wohnort gibt muß halt der Vermieter dieses Schloß installieren, das nur den Hauszugang öffnet.

Er soll diesen aufschreiben, aber wenn nichts da steht klingelt der Postmann überall. So ist die Praxis.

Was möchtest Du wissen?