Mehrere Kreditanfragen online stellen - verschlechtert das die Chancen auf eine Zusage?

3 Antworten

Die gleichzeitige, oder fast gleichzeitige Abfrage von Krediten bei Online Diensten und Kreditinstituten schafft zumindest eines, die Verschlechterung der Schufa um 1-3 Punkte.

Das führt dann ggf. zu Ablehnungen, oder zumindest höheren Zinsen.

Aber die Banken müssen ja auch leben.

Die Onlineanfragen funktionieren nur über Berechnungen anhand deiner angegeben Eckdaten. Es kann durchaus sein, dass mehrere Anfragen miteinander in Konflikt stehen und somit deine Chancen dass der Antrag durchgeht schlechter werden. Im Endeffekt entscheiden aber sowieso später Bankmitarbeiter nachdem du die erforderlichen Unterlagen eingereicht hast.

Wichtig ist, dass die Mitarbeiter deiner Bank eine Konditionsanfrage stellen und KEINE Kreditanfrage. Ist zwar nicht wirklich verständlich, macht aber bei der Schufa einiges aus.

Was passiert, wenn man mehrere und insgesamt zu hohe Freistellungsauftr. erteilt hat?

Guten Tag, meine Schwiegermutter hat alle Geldgeschäfte gut geregelt in der Betreuung eines Bankmitarbeiters. Dieser stellt ihr alle nötigen Anträge und berät sie gut. Nur durch Zufall kam sie während eines Gespräches darauf, daß sie noch ein Sparbuch bei einer anderen Bank hat. Wie wir festgestellt haben, liegt für dieses Konto ein Freistellungsaufträg über die Gesamtsumme für Eheleute vor. Abgesehen davon, daß sie seit 1 1/2 Jahren bereits Witwe ist und dementsprechend nur noch der halbe Betrag möglich ist, hat Ihr Bankberater der Hauptbank von diesem Konto offenbar nichts gewußt, denn dort hat sie ebenfalls den für sie möglichen Höchstbetrag von 801 EURO voll ausgeschöpft. Meine Schwiegermutter hat dieses Konto einfach vergessen bzw. sich gar keine weiteren Gedanken darum gemacht. Nun meine Frage: Hat sie sich in völliger Unwissenheit vielleicht strafbar gemacht. Da sie keine Steuererklärung abgibt, ist das Finanzamt bisher noch nicht aufmerksam auf diesen "Doppelmoppel" geworden. Wer hat sowas vielleicht auch schon mal erlebt, und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?

...zur Frage

Was können wir tun, um unseren Gläubiger zufrieden zu stellen?

Wir haben 100.000€ Schulden und einer von uns ist seit drei Monaten arbeitslos. Unser Gläubiger (Bank)mit der größten noch zu erhaltenden Summe will aber nichts davon wissen und verlangt trotzdem die volle Rückzahlungsrate. (890€ und wir können nur noch 500€ zahlen) Als wir den Kredit bekamen, hatte ich viel mehr verdient und wir hatten eine kleinere Wohnungsmiete zu zahlen. Inzwischen sind wir umgezogen, 270€ mehr Miete, verheiratet(für mich weniger Lohn) und dann noch die Arbeitslosigkeit, noch weniger Geld und bei meinem Mann ist alles gleich geblieben. Die Bank stellt sich stur und verlangt trotzdem die vereinbarte Monatsrate! Was können wir tun?

...zur Frage

Wie oft darf vergeblich eine Lastschrift eingezogen werden?

Die IKANO-Bank hat versucht einen Betrag von 9,90 bei mir abzubuchen. Das Konto war zu dieser Zeit nicht gedeckt. Es wurden 27,50 EUR Gebühren berechnet. 2 Wochen später wurde wieder vergeblich versucht jetzt insgesamt 37,40 EUR abzubuchen. Wieder kamen 27,50 EUR Gebühren hinzu. Ich habe dann am 8.4.2011 64,90 EUR manuell überwiesen. Am 12.4.2011 hat die Bank dann versucht bei mir diese 64,90 EUR abzubuchen und stellt mir jetzt wieder 27,50 EUR in Rechnung. Diese 27,50 EUR wurden dann letzte Woche wieder vergeblich versucht abzubuchen, sodass wiederum 27,50 EUR Kosten entstanden sind. Wie lange soll das weiter gehen? Gibt es da nicht eine Einschränkung wie oft die Bank das darf? Ist die Einzugsermächtigung nicht nach 2 Fehlversuchen automatisch erloschen?

...zur Frage

Kann die Bank eine immobilienkreditzusage wegen Schwangerschaft zurück ziehen?

Hallo! Ich habe folgende Frage. Und zwar wollen mein Partner und ich ein Haus auf einem Erbpachtgrundstück kaufen. Hierfür waren wir bei der Interhyp, die für uns eine Kreditzusage bei einer Sparkasse bringen konnte. Unserem interhyp Berater teilte ich von Anfang an mit, dass ich schwanger bin. Aufgrund des Erbpachts und der Tatsache, dass wir keine Reichtümer verdienen, ist der Kredit allgemein ein wenig niedriger ausgefallen als erhofft.

Mit der trotzdem zufriedenstellenden Zusage haben wir kommende Woche bei der Sparkasse einen Termin zur Unterschrift. Nun ist meine große Sorge, dass die Bank aufgrund meiner Schwangerschaft wieder einen Rückzieher machen könnte, da ich bezweifle, dass der Interhyp Berater meine Schwangerschaft der Sparkasse gegenüber erwähnt hat... Ich kann zu dem Termin dunkle Klamotten tragen und versuchen so gut es geht meinen Bauch zu verbergen, aber ich bin Anfang siebter Monat und von daher ist der Bauch schon relativ eindeutig erkennbar...

Stehen unsere Chancen für den Kredit trotzdem gut oder müssen wir nun tatsächlich um den Kredit fürchten?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Risikolebensversicherung- Immobilienkauf- Was tun bei Ablehnung?

Hi,

Ganz kurz- am 08.01. schriftliche Zusage der Bank fürs Darlehen bekommen- am 12.01 Notar Termin; am 14.01 Brief mit Auflage vom Bank mit mehreren Punkten, was ich noch zu erledigen hab- die habe ich bereits alle erfüllt, ausser Abschluss einer RLV-ich soll RLV abschliessen, sonst kein Kredit. So, da ich 70% Schwerbehindert bin ( arbeite aber Vollzeit), Alleinverdiener- habe ich natürlich Angst , dass RLV abgelehnt wird. Ich musste meine Lebensversicherung kündigen wegen Nachweis über Eigenkapital; habe schon mehrere Rechnungen vorliegen zB. Makler, Notar, Ämter. Was passiert, wenn RLV abgelehnt wird? Bleibe ich auf den Kosten sitzen? Habe ich eine andere möglichkeiten welche als Absicherung annerkannt werden könnten?

Im Beratungsgespräch mit dem Kreditspezialist war nie die Rede über RLV! Am 31.01. ist schon der offiziele Zahltag- welche möglichkeiten habe ich überhaupt noch?

Vielen Dank für jede Antwort. Micha

...zur Frage

Kreditkartenbelastung zurückbuchen

Hallo,

ich habe per Kreditkarte (bzw. über Moneybookers) Softwarelizenzen online in einem Shop gekauft. Jetzt stellt sich im nachhinein heraus, dass die Lizenzen illegal verkauft wurden u. zu 90% auch schon vom Hersteller gesperrt wurden.

Kann ich in diesem Fall Kreditkartenbelastungen zurückgeben? Darf ein Kreditkartenunternehmen sagen "nein das machen wir nicht", weil diese einfach nicht wollen? Bei direkten Bankabbuchungen (Lastschrift) wäre es ja kein Problem.

Muss ich es hinnehmen, dass meine Bank evtl. sagen könnte, per Kreditkarte machen wir das nicht oder es geht nicht? Kann ja nicht sein, dass ich Geld für illegale Lizenzen zahlen muss.

Außerdem würde ich gerne wissen, ob es Sinn macht gegen einen im Ausland sitzenden Onlineshop Anzeige zu erstatten?

Gruß Andy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?