mehrere Firmen gründen??

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sehr umtriebig der Herr ;-) Diemeisten Firmeninhaber die ich kenne, sind mit einer Firma bereits ausgelastet, von Börsenhandel mal ganz zu schweigen, wo diverse Bedingungen zu erfüllen sind.

Kann ich neben einer in Deutschland geführten GmbH, noch sozusagen ein Limited-Tochter-Unternehmen gründen?

Du kannst gründen, was Du willst ! Und wenn Du am Ende 2 GmbHs, 3 Ltd. und 4 KGs hast...

Und wie sieht das mit der Versteuerung und der Haftung aus?

Erträge werden versteuert und die Haftung der einzelnen Gesellschaftsformen kannst Du ganz einfach nachlesen. Du wärst aber nicht der erste, der glaubt, mit Ltd wäre er aus allem raus und die GmbH hätte für alles ne beschränkte Haftung ;-)

Wenn du die Haftung auf 100Pfund Limitierst und Kunden vertrauen dir Millionen an, haftet man dann wirklich bloß mit 100 Pfund wenn etwas schiefgeht?

Rechtsgrundlagen der Ltd. lesen, so einfach ist das. Sollte JEDER tun, der ein ernsthafter Kaufmann werden möchte. Und das mit den Millionen anvertrauen - da wurde ich erstmal mächtig dran arbeiten ;-)

Deine Pläne in allen Ehren.

  1. Handel nichts aufregendes. Das dürfte Dir keine Probleme bereiten.

  2. Immobilien. Wenn es nur um die Vermietung geht, dann stellt sich die Frage, ob Du ein Gewerbe brauchst. Oder soll es die Vermittlung von Vermietungen werden? Dann brauchst eine Gewerbeerlaubnis nach 34 c Gewerbeordnung erforderlich. SAchkundenachweis als Stichwort.

  3. Hier fangen die Probleme an. Geldeinsammeln für Geldanlage ist ein ganz dünnes Eis aus unterschiedlichen Gesichtspunkten.

a) Ltd. völlig ungeeignet. Nachdenken über GmbH, besser AG.

b) das ist ggf. Verwaltung von Fremdvermögen und erfordert noch mehr aus den §§ 34 c ff der Gewerbeordnung.

c) die Frage in welcher Form wird das Geld eingesammelt? Prospektpflichten, welche Art von Zertifikaten, Verträgen usw. Da ist juristischer Rat wirklich erster Qualität erforderlich.

Also da hast Du einiges vor.

Zur Beruhigung, eine Persönliche Haftung gehst Du wirklich nur ein, wenn Du Dich persönlich verpflichtest, oder schuldhaft handelst.

Aber der Weg zu so einem Konstrukt ist sehr steinig.

Danke für die Antworten,

Mir geht es in erster Linie darum, Risikoarme und Risikoreiche, geschäfte zu trennen.(damit bei weniger schlauen Ideen meine existenz nicht darunter leidet)

Mit der Limited habend natürlich alle recht, wer vertraut schon einer Ltd. Die Möglichkeit eine Limited nebenbei zu führen bestünde aber?

0
@Matze004

Natürlich geht das. Aber wozu? eine UG genießt ebensoviel, oder sowenig Vertrauen udn ist leichter zu steuern.

Wenn schon exotische Konstruktionen, dann etwas, wo ich den Kunden eventuell noch ein Bonbon liefern kann. Gesellschaft auf den Bahamas, den Kanalinseln, oder zumindest Malta.

0

Träum weiter!

Zum Selbständigmachen braucht man keine Kontakte, sondern eine gute Geschäftsidee, eine gute Ausbildung, Berufserfahrung und eine Menge Geld.

Aus Deine Frage geht nicht hervor, dass Du auch nur eine dieser Voraussetzungen erfüllen kannst.

Meine Pläne lassen mich, Finanziell, nicht unbedingt ins kalte Wasser springen und ich schreibe bewusst wenig. Es handelt sich hier immer noch um ein Online-Forum und mir wurde schon mehr als eine Idee geklaut, wenn man zu laut darüber spricht.

Aber meine fragen wurden beantwortet.

danke an alle

0

3 Jobs :Kann man während der Ausbildung / des Studiums ein Gewerbe anmelden und zusätzlich einen Nebenjob haben, muss man was beachten ?

Hallo miteinander und zwar geht es um folgendes ...Ich befinde mich zur Zeit mitten in meiner Ausbildung / meines Studiums und würde gerne zusätzlich noch etwas Geld verdienen.Ich habe die Möglichkeit im Pflegedienst (zweimal die Woche) und zusätzlich als Beraterin im Verkauf zu arbeiten, wobei ich dieses, wenn es gut anläuft, als Gewerbe anmelden muss.Muss ich dabei was beachten bezüglich Abzügen / Steuern etc. ?Kann mein Ausbildungsbetrieb mir dieses verweigern ?

Vielen lieben Dank im Voraus :)

...zur Frage

Brauche ich einen Gewerbeschein?

Wenn ich im Monat ein bis zwei Sachen verkaufe z.b.( gehäkeltes oder gestrickten), muss ich da schon einen Gewerbeschein haben.

...zur Frage

Wie sollen Dienstleistungen ins Ausland in der Umsatzsteuervoranmeldung angegeben werden?

Ich bin freier ITler und biete Leistungen wie Programmierung und Support an; bin dafür als umsatzsteuerpflichtiges Einzelgewerbe angemeldet. Die Vorgehensweise bei deutschen Auftraggebern ist klar, aber wie sieht es mit Auftraggebern aus dem Ausland aus?

In den bisherigen Umsatzsteuervoranmeldungen habe ich die Leistungen an Kunden im EU-Ausland (ebenfalls Unternehmer) unter Punkt 20 ("Innergemeinschaftliche Lieferungen (§ 4 Nummer 1 Buchstabe b UStG) an Abnehmer mit Umsatzsteuer-Identifikationsnummer") und zusätzlich eine ZM dafür abgegeben.

Für Kunden im nicht-EU-Ausland (z.B. USA) habe ich diese unter Punkt 23 ("Weitere steuerfreie Umsätze mit Vorsteuerabzug (zum Beispiel Ausfuhrlieferungen, Umsätze nach § 4 Nummer 2 bis 7 UStG)") angegeben.

Ist das so korrekt, oder muss ich noch etwas beachten?

Ich habe nun Rückmeldung zu einer ZM erhalten wo bemängelt wurde dass ich dort eine "sonstige Leistung" deklariert habe (da es sich ja um eine elektronisch gelieferte Leistung und keine Warenlieferung handelt) während der Betrag in der UStVA als Lieferung angegeben war - ich sehe dort jedoch überhaupt kein Feld für "sonstige Leistungen".

...zur Frage

Privatverkauf, Käufer bittet um Rechnung (was beachten?)?

Hallo Allerseits,

Ich habe eim Gewerbe angemeldet (mit Kleinunternehmer-Regelung), welches ich nutze um hin und wieder als DJ aufzulegen.

Nun möchte ich einen Teil meines DJ Equipments privat bei Ebay verkaufen. (das DJ Equipment hatte ich vor Gründung des Gewerbes gekauft).

Nun bittet der Käufer (ist auch DJ) darum, ob ich ihm für den Kauf eine Rechnung schreiben kann.Da es eine Netto-Rechnung ohne Umsatzsteuer ist, sehe ich darin wenig Sinn.

Meine Frage: Bin ich überhaupt dazu berechtig (ist es möglich) eine Rechnung über das Gewerbe zu schreiben, da ich ja eigentlich nur Rechnungen für Dienstleistungen schreibe?

Und wenn ja, muss ich es dann in der Steuer-Erklärung angeben? Ist ja ein Privatverkauf.

Gleichzeitig kommt mir in den Sinn einfach eine Privatrechnung zu schreiben (unabhängig von dem Gewerbe). Dann sollte es doch eigentlich keine Folgen/Pflichten für mich haben, solange ich darauf keine Umsatzsteuer erhebe und Privatverkauf/Privatdienstleistung angebe, richtig?

Liebe Grüße,

Marlon

...zur Frage

Gibt es die Möglichkeit die Körperschaftssteuer zu verringern?

Gibt es für Holding Gesellschaften die Möglichkeit die 15% Körperschaftsteuer zu verringern? Lässt sich auf die Körperschaftssteuer etwas absetzen? Oder ist dieser Steuersatz unantastbar?

Wohl gemerkt: LEGAL

...zur Frage

Wo kann man sich über private Krankenversicherungen beraten lassen?

Ich spiele mit den Gedanken im nächsten Jahr als Student & Selbstständiger in die private Krankenkasse zu wechseln. Bisher bin ich in der Familienversicherung meiner Eltern mitversichert.

Allerdings weiß ich zur Zeit wenig, welche Leistungen enthalten sind und was sich ändern wird im Vergleich zur GKV. Grund ist, dass durch das Einkommen der nebenberuflichen Tätigkeit, die Familienversicherung erlischt. Die Beiträge in der PKV schauen attraktiver aus. Gibt es unabhängige Berater, die einen informieren und beraten, worauf man achten sollte? Ich weiß bis jetzt nur folgendes:

  • Die Beiträge sind pauschal und abhängig vom Alter & dem Gesundheitszustand
  • Man zahlt die Arztrechnungen im Voraus und bekommt sie später von der PKV erstattet.

Vielleicht kann mir jemand schon ein paar Fragen beantworten:

  • Wenn ich die PKV für Studenten nehme, kann ich überhaupt mit dem Tarif nebenberuflich selbstständig sein? Wenn ja, gibt es ein Limit? Die Beiträge der Studentenversicherung und Selbstständig-Versicherung haben ca. eine Differenz von 20-30 Euro monatlich anhand von Vergleichsportalen.

  • Was ist die "garantierte Beitragsrückerstattung"? Anhand Recherchen soll das bedeuten, dass man XX% seiner Beiträge zurückerstattet bekommt, wenn man im 1. Jahr keine Leistung in Anspruch genommen hat. Leistung in Anspruch genommen = Normaler Arztbesuch?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?