Mehr Eigenkapital generieren. Mit Immobilie.?

5 Antworten

Eigenkapital wird doch durch Zahlung jeder Kreditrate generiert. Das ist nur in der(n) Immobilie(n) gebunden.

Vermutlich meinst Du Liquidität generieren. Das geht nur durch Verminderung der Ausgaben, oder Erhöhung der Einnahmen.

@Kevin1905 hat ja schon den Tip mit der Mieterhöhung gegeben.

Alternative, alle Ausgaben überprüfen, ob etwas eingespart werden kann.

Entweder er hat einfach keinen gefragt oder er war schlecht beraten.

Was du schreibst führt logischerweise dazu, dass er eigenkapitaltechnisch auf keinen grünen Zweig kommt weil er immer dann, wenn er die Chance dazu hätte, was abbezahlt oder in die Immoblien investieren muss. Wenn er Kinder hat, geht so ein Thema gerne in die nächste Generation.

Wenn er es als natürlich empfindet, dass er Haus und Wohnung abbezahlen muss, bleibt ihm nur noch, die Wohnung zu verkaufen. Vielleicht kann er auch das Zweifamilienhaus aufteilen und einen Teil oder es als Ganzes verkaufen. Die Gelegenheit ist noch sehr, sehr günstig.

Und schon klappt es mit dem Eigenkapital!

Wie wäre denn, wenn er die Eigentumswohnung verkauft? Die Marktlage ist doch ideal. Das würde nicht nur den Liquiditätsenpass beheben sondern gleichzeitig ermöglichen, das Vermögen mehr zu diversifizieren

Was ist der Unterschied zwischen Bundesschatzbriefen und Finanzierungsschätzen?

Oder ist das das Gleiche?

...zur Frage

ab welchem Anlagebetrag macht ein Bundesschatzbrief Sinn, auch bei Kleinstbeträgen?

ich habe gehört, daß man Bundesschatzbriefe schon ab 100 Euro bekommt- macht das bei so geringen Anlagebeträgen auch schon Sinn?

...zur Frage

Immobilienfinanzierung mit hohem Eigenkapital und geringem Einkommen

Liebe Finanzexperten,

in den letzten Jahren hatte ich finanziell großes Glück und konnte mir aus verschiedenen Quellen einen Grundstock von ca. 300000 EUR zusammensparen.

Ich würde gerne einen Teil dieses Geldes dafür nutzen, um damit eine oder mehrere Eigentumswohnungen zur Kapitalanlage zu kaufen. Die Idee ist, dass ich einen bestimmten Anteil an Eigenkapital einbringe und den Rest der Wohnung finanzieren lasse. Die Mieteinnahmen werden dann zur Kreditrückzahlung verwendet und nach 15-20 Jahren ist die Wohnung abbezahlt, ohne dass ich mehr als 10-20% meines Grundkapitals investieren musste.

Mein Problem ist: Mein aktives Einkommen ist relativ gering. Ich verdiene nur ca. 900 EUR brutto im Monat durch Nebenjobs und kleinere selbstständige Tätigkeiten, den Rest meines Lebens bestreite ich im Prinzip durch Zugriff auf den Kapitalstock. Ich habe bei einigen Banken angefragt und habe bisher keine Bank für eine Finanzierung gefunden. Es werden i.d.R. 1100-1500 EUR monatliches Bruttoeinkommen nachweisbar verlangt, um ein Angebot zu bekommen. Als Grund wird immer wieder genannt, dass die Banken das "unternehmerische Risiko" einer Immobilie als Kapitalanlage nicht mittragen will.

Hat jemand vielleicht schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir in meiner Situation Tipps geben? Es klingt natürlich etwas nach einem Luxusproblem, aber ich würde gerne mein bisheriges Kapital als möglichst starken Hebel einsetzen.

Vielen Dank an für alle hilfreichen Antworten!

...zur Frage

Wo versteuere ich Mieteinnahmen aus ausländischen Immobilien?

Wenn ich eine Wohnung in den Niederlanden besitze, die vermietet wird, muss ich dann die Mieteinnahmen dort oder in Deutschland versteuern, wenn ich in Deutschland lebe? Danke.

...zur Frage

Grundschuld freigeben

Hallo!Ich habe vor 5 Jahren ein Darlehen für eine selbstgenutzte Wohnung genommen.Für das Darlehen wurde eine Grundschuld von 130000 bestellt.Vor 1 Jahr habe ich noch ein Darlehen für den Kauf noch eine Wohnung (zur Vermietung) bei der selben Bank aufgenommen.Für das Darlehen wurde eine Grundschuld von 60000 bestellt(die Wohnung kostet genau soviel),aber Im Darlehensvertrag wurde als Sicherheit zusätzlich noch die Grundschuld von meiner Wohnung eingeschrieben. Jetzt nähert sich die Anschlussfinanzierung und ich habe keine Ahnung ,wie es weiter läuft,wenn ich z.b.meine Bank (Sparkasse) wechseln würden möchte?Kann ich das jetzt überhaupt? Für Ihre Antworten werde ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?