Medizinische Untersuchung nötig?

3 Antworten

Du nimmst als Autofahrer am Straßenverkehr teil, obwohl Du einen epileptischen Anfall beim Autofahren nicht ausschließen kannst. Ist Dir bewüßt, dass Du vorsätzlich andere Verkehrsteilnehmer gefährdest. Der geschilderte Vorfall sollte Dir Anlass genug, sein freiwillig aufs Autofahren zu verzichten; dann entstehen Dir auch keine weiteren Kosten.

Ja, das tue ich! Und kleine Warnung im Vorraus, ich kann nicht ausschließen, dass ich in Zukunft mal einen Kreislaufzusammenbruch, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall haben werde. Also Vorsicht....

0
@MisterOK

Das nennt man Äpfel und Birnen vergleichen. Deine beiden Beispiele sind nur dann vergleichbar, wenn es sich um Patienten mit einem sehr hohen Risiko für diese Krankheiten handelt. Solchen Pationeten wird von Ärzten dann aber auch immer empfohlen, aud selstständige Auto fahren zu verzichten.

0

Widerspruch kannst Du gegen einen Mahnbescheid einlegen.

Die Untersuchung fordert die Vorauszahlung der 300€., deswegen.

0

Was möchtest Du wissen?