Marktkapitalisierung am Beispiel eBay

2 Antworten

sieh mal hier:

http://www.finanzen.net/index/Nasdaq_100/Marktkapitalisierung

Da wird es laufend fortgeführt.

hey, danke, aber hier seh ich leider keine historische Betrachtung, oder? Brauche die Marktkapitalisierung über mehrere Jahre. Beste Grüße

0
@celine7

Nimm einfach die historischen Kurse udn rechne es um:

Marktkapitalisierung heute / Kurs heute * Kurs vor einem Jahr = Marktkapitalisierung vor einem Jahr.

Nur kontrollieren, ob sich in dem Zeitraum die Anzahl der Aktien verändert hat.

Gerade US-Unternehmen stocken gern mal aus Gesellschaftsmitteln auf.

0

wenn du den historischen Wert willst, dann nimmst du einfach die historischen Kurse und multiplizierst die mit der Aktienzahl. Nun müsstest du noch prüfen, ob sich die Aktienzahl geändert hat.

Hier siehst du die Market-Cap von 2010 ab: www.onvista.de/aktien/fundamental/Ebay-Aktie-US2786421030 - diese ist jedoch in EUR, nicht in USD.

Hier bekommst du Realtime-Daten und die Anzahl der Aktien: investing.money.msn.com/investments/financial-statements?symbol=ebay

Die hat sich wenig geändert.

Über Ebay Ware gekauft, aber keine Ware erhalten

Ich habe etwas gekauft, das Geld überwiesen (leider kein Paypal oder so) und dann nie was von der Ware gesehen. Ich hab es letztlich zur Anzeige gebracht und eine Strafanzeige wurde gestellt. Jetzt ist es aber anscheinend so, dass der Verkäufer sich ins Ausland abgesetzt hat und dass der Mahnbescheid nicht zustellbar ist. Danach ist irgendwie alles eine Sackgasse. Was kann ich tun um an mein Geld zurück zu bekommen?

...zur Frage

Wer haftet für verlorengegangene Ware bei ebay?

Hallo! ich habe gerade einen richtig ärgerlichen Fall bei ebay. Ich versendete Marken (Wert ca. 200 Euro) per Maxibrief, nun meldete der Käufer bereits nach 4 Tagen, dass diese nicht ankamen bei ihm. Ich bot kostenlosen Versand an und versendete diese gut verschlossen im Maxibrief für 2,50. Nun stelle ich einen Nachforschungsantrag per Post, man sagte mir, dass die meisten Waren verspätet ankommen, fast gar keine würden ganz weg sein. Der Käufer wurde sehr unhöflich, gab mir jetzt schon eine schlechte Bewertung und drohte mit anzeige, Anwalt und dass er sich sein Geld zurückhole. Kennt sich jemand aus mit solchen Fällen, wer nun dafür haftet? Ich bin privater Verkäufer.Danke im voraus

...zur Frage

Fragen zum Kleingewerbe - OnlineShop - Ebay - Paypal - Buchhaltung - Gesetze

Hallo,

ich bin dabei einen Ebayshop zu öffnen (Kleinunternehmer) und hätte ein paar letzte Fragen. Vielleicht könnt ihr mir dabei helfen? Sie sind teilweise sehr speziell... deswegen gehe ich nicht davon aus dass jemand sie ALLE beantworten kann, aber ich freue mich über jede Teilantwort!

1.) Welche Belge sollte ich bei einem EIN- sowie VERKAUF über Ebay aufheben (Ausdrucken oder als Pdf speichern)? Artikelbeschreibung? "Einzelheiten über den Kauf" - Ansicht? Oder die Emailbenachrichtigung von Ebay? Und bei Paypal, die Email oder lieber die Transaktionsdetails-Seite?

2.) Ich habe meinen ganzen Keller voll von Waren, die ich im Shop verkaufen möchte. Ich habe keine Einkaufbelege und möchte die Einkäufe dieser nicht als Betriebsausgaben geltend machen um den Gewinn zu mindern. Ich möchte sie also von meinem Privatvermögen zum Betriebsvermögen machen. Muss ich irgendein Protokoll oder einen Beleg über diese Waren schreiben (was ich angesichts des imensen Aufwands nicht hoffe)?

3.) Laut Abgabenordnung heißt es, dass ich zwar nicht gegenüber privaten, aber gegenüber gewerblichen Käufern verpflichtet bin, eine Rechnung zu schreiben. Bin ich verpflichtet dies unaufgefordert zu tun, oder reicht es, wenn ich eine ausstelle, wenn der Käufer den Wunsch äußert?

4.) Muss ich Versandkosten für den Versand meiner Waren aufzeichnen? Muss ich irgendwo dokumentieren, mit welchen Briefmarken ich die Sendungen frankiert habe? Zumindest belege ich ja die Briefmarkeneinkäufe und mache sie als Betriebsausgaben geltend. Dann wäre es für mich eigentlich logsich, dass das FA, das sonst ja auch immer alles so genau wie möglich wissen will, auch wissen will wohin diese Briefmarken gehen. Anders könnte man diese (die Briefmarken) theoretisch auch zum Warenausgang zählen, welcher ja dokumentiert werden muss.

5.) Was muss in meiner EÜR formal zu einer Buchung alles notiert werden? - Datum der Buchung - Belegnr. (Referenz zum Beleg) - Einnahme bzw. Ausgabebetrag - Bezeichnung des Kontos (falls mehrere Konten vorhanden) Die obigen Punkte sind klar. Wie sieht es z.B. mit einem Kommentar bzw. Beschreibung des zugrunde liegenden Sachverhalts aus? Z.B. die Beschreibung der verkauften Ware. Oder würde reichen zu schreiben "Verkauf über Ebay". Ist sowas überhaupt Pflicht? Ich würde nämlich gerne darauf verzichten, weil man die Info sowieso aus dem Beleg entnehmen könnte, wenn es einen interessiert.

6.) Angenommen, ein Käufer reklamiert einen defekten Artikel und ich sende ihm einen neuen unentgeldlich zu. Muss ich diesen Warenausgang irgendwie irgendwo protokollieren?!

7.) Wenn ein Kaufvertrag abgeschlossen wird,z.B durch Ebay, und dieser anschließend storniert wird, muss ich dieses Ereignis irendwie protokollieren/festhalten, oder kann ich es ignorieren? Was ist mit einer bereits ausgestellten Rechnung, wenn der Kaufvertrag widerrufen wird? Kann ich die Rechnung löschen und so tun, als hätte sie nie existiert, oder muss ich sie aufbewahren?

Danke

...zur Frage

Wie genau wirkt sich das Währungsrisiko ausländischer Aktien aus?

Ich mache die Frage an einem Beispiel fest: Ein Europäer mit einem Depot in Deutschland (geführt in Euro) kauft Aktien von NESTLÉ zu 45 Euro, an der Heimatbörse in der Schweiz steht der Kurs bei 50 CHF. Profitiert der Käufer, wenn der Euro im Laufe der Zeit weiter gegenüber den Schweizer Franken an Wert verliert? Oder profitiert er, wenn der Euro stärker wird?

Wenn man davon ausgeht, dass der Euro weiter gegen CHF schwächelt, kann man dann das sogenannte Währungsrisiko in eine Chance verwandeln, wenn man Schweizer Aktien kauft?

Anders gefragt: Wenn Nestlé an der Heimatbörse immer nur seitwärts liefe, gleichzeitig der Euro gegen CHF schwächer wird, steigt oder fällt die Aktie in Frankfurt (Umfrage)?

...zur Frage

Bonuszertifikate & Aktienanleihen - wie sind diese aufgebaut und kann man diese selbst erstellen?

Kann man eigentlich Bonuszertikate (mit oder ohne Caped Bonus) sowie Aktienanleihen (mit sicherheitspuffer oder ohne Sicherheitspuffer) sich selbst zusammenbasteln, wenn man sich der Aktie, einer Unternehmensanleihe und der Urderivate Call und Put bedient?

Also zum Beispiel, dass man sich eine Aktienanleihe auf Daimler nicht beim Emitenten wie der Hypo holt, sondern wie auch immer, sich irgendetwas aus Aktie, Unternehmensanleihe, Call und/oder Put auf daimler zusammenstellt, was genau so funktioniert. So dass man zum Beispiel 10% Kupon mit Laufzeit bis 01/14 bekommt, und falls Daimler in 01/14 über 35 schließt auch seinen vollen Einsatz (der kann auch durch den Verkauf der Aktien/Derivate/ Unternehmensanleihen) erlöst werden, ansonsten würde man an der negativen Entwicklung der Aktie voll partizipieren?

Wie könnte dann z.B. ein Capped Bonus Zertifikat aussehen, wenn man dies aus den einzelnen Komponenten zusammenbauen kann?

Oder kann man bonuszertifikate und Aktienanleihen gar nicht wirklich von der Aktie, von unternehmensanleihen und den Urderivaten Call und Put herleiten?

...zur Frage

gestorben wird immer!

Warren Buffet mag ja besonders gerne Aktien, deren Geschäftsmodell für alle ewigkeit ist.

Da mir Getränke und Lebensmittelaktien zu hoch bewertet, Versicherungen angesichts der Eurokrise zu riskant sind, würde ich gerne meinem Portfolio einen Sarghersteller und einen Klopapierhersteller aufnehmen, der am besten folgende Bedingungen möglichst gut erfüllen soll:

KGV<12

Divi > 3%

Marktkapitalisierung > 500 Mio $

Da ich einmal davon ausgehe, dass die Anzahl der Werte gering ist, da ich isher nochnichtmal einen gefunden habe, aber ich bin mir sicher, dass ihr was findet!

Bilanzkennzahlen werde ich dann selbst überprüfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?