Mein Mann zahlt 334 €, aber 440 € stehen uns zu, wo bekomme ich den Restbetrag?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ich mal sehr grob rate, dann handelt es sich um Kindesunterhalt.

Wenn der Kindesvater 440 EUR zahlen soll, dann wären das mit hälftigem Kindergeld (92 EUR) also 532 EUR. Diese Zahl finde ich in der seit 01.08.2015 gültigen Düsseldorfer Tabelle nicht.

Wenn ich weiterhin sehr grob rate, daß die Kindergelderhöhung sich noch nicht herumgesprochen hat, dann gehe ich davon aus, daß es sich also um den Betrag von 530 EUR handelt, der bei einem volljährigen Kind und der Gehaltsstufe 2 (1.500 bis 1.900 EUR) zu finden war.

Es dürfte also eine Mangelsituation vorliegen, die zur Kürzung führt.

Solange Du jedoch nur so spärlich mit Fakten Deinen Fall darstellst, kann man auch das nur wild vermuten. Benenne:

- Welches Kind bzw. welche Kinder in welchem Alter?

- Welche Gehaltsstufe ist angesetzt?

- Haben die Kinder eigene Einkünfte?

- Handelt es sich überhaupt um Kindesunterhalt?

- Auf welchen Stand des Kindergeldes beziehst Du Dich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klage erheben, hoffen, daß der Klage stattgegeben wird und dann noch mal hoffen, daß was zu holen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabine38198
11.09.2015, 12:58

ok danke... ich hatte gehofft das des Restbetrag das Jugendamt übernimmt

0

Was möchtest Du wissen?